Schaaf zurück zu Werder
teilenE-MailKommentare

Thomas Schaaf erhält einen neuen Job bei Werder Bremen. Der langjährige Trainer erhält in einer neu geschaffenen Position Verantwortung.

Thomas Schaaf kehrt fünf Jahre nach seinem Aus als Trainer zum SV Werder Bremen zurück: Der 57-Jährige übernimmt zur kommenden Saison den neu geschaffenen Posten des Technischen Direktors. Schaaf unterschrieb am Sonntag seinen Vertrag.

"Wir haben in den vergangenen Monaten unsere sportlichen Strukturen im Profi- und Ausbildungsbereich sehr genau unter die Lupe genommen und sie für die Zukunft aufgestellt. Thomas Schaaf in dieser Position ist für mich eine Schlüsselstelle in der Verzahnung zwischen Profi- und Ausbildungssektor. Ich freue mich sehr, dass wir einen Fußballfachmann mit seiner Expertise dafür gewinnen konnten", sagte Bremens Geschäftsführer Frank Baumann.

"Ich halte es für einen Schritt mit Weitblick und bin sehr motiviert, meinen Beitrag in dieses Konzept einzubringen", meinte Schaaf.

Zu den Aufgaben des Ex-Trainers zählen ab 1. Juli 2018 "die Weiterentwicklung und Umsetzungskontrolle einer einheitlichen Trainings- und Spielphilosophie", die Verantwortung für das Toptalente-Konzept und "eine ständige Analyse des europäischen Spitzenfußballs".

Schaaf war von 1999 bis 2013 Trainer der Norddeutschen. 2004 feierte er mit der Meisterschaft und dem Pokalsieg seinen größten Erfolg mit Bremen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image