Emotionaler Dopa-Abschied von Strunz
teilenE-MailKommentare

Der CHECK24 Doppelpass verzeichnet in der abgelaufenen Saison die höchsten Einschaltquoten seit Jahren. Im Schnitt verfolgen über eine Million Zuschauer die Sendung.

Der CHECK24 Doppelpass hat die beste Gesamtquote seit fünf Jahren hingelegt: In der abgelaufenen Spielzeit haben im Schnitt 1,00 Million Zuschauer ab 3 Jahren (Z3+) Deutschlands beliebtesten Fußballtalk auf SPORT1 verfolgt.

Das ist eine Steigerung von elf Prozent zur Vorsaison, in der im Schnitt 900.000 Zuschauer (Z3+) eingeschaltet haben. Der Marktanteil lag bei 7,5 Prozent, in der SPORT1-Kernzielgruppe Männer 14 bis 59 Jahre (M14-59) bei 11,9 Prozent.

Dirc Seemann, Chefredakteur und Director Content von SPORT1: "Eine Million Zuschauer im Schnitt – diese Zahl macht uns stolz und treibt uns weiter an. Bei den Fans und Experten ist der Doppelpass die klare Nummer 1 unter den Sport-Talks – unser Flaggschiff begeistert mit bester Unterhaltung und punktgenauer Analyse. Ein großes Kompliment an Moderator Thomas Helmer und sein Team!"

1,33 Millionen Zuschauer in der Spitze am Sonntag

Auch die Sendung zum letzten Bundesliga-Spieltag erzielte am Sonntag eine starke Quote: 1,13 Millionen Zuschauer (Z3+) schalteten im Schnitt ein, als Neven Subotic, Ex-Spieler von Borussia Dortmund, und Schalkes Trainerlegende Huub Stevens ein Saisonfazit zogen. Mit 10,2 Prozent Marktanteil bei Zuschauern Gesamt (Z3+) erreichte Deutschlands beliebtester Fußball-Talk in dieser Kategorie einen starken Wert. In der Kernzielgruppe M14-59 wurden mit 15,5 Prozent ebenfalls hervorragende Marktanteile erzielt. In der Spitze sahen Deutschlands bekanntesten Fußball-Talk 1,33 Millionen Zuschauer (Z3+)

Bestwert in Saison 2017/2018 bei 1,23 Millionen Zuschauern im Schnitt

Den besten Wert in dieser Saison erreichte Der CHECK24 Doppelpass am 15. April 2018, als die Runde mit den Stargästen Max Eberl, Sportdirektor von Borussia Mönchengladbach, und Bernd Storck, Ex-Nationaltrainer von Ungarn, über den designierten Bayern-Trainer Niko Kovac diskutierte. 1,23 Millionen Zuschauer ab 3 Jahren (Z3+) waren dabei, das ist der beste Durchschnittswert seit mehr als zwei Jahren.

Das Talk-Original mit dem Phrasenschwein

Der CHECK24 Doppelpass“ zieht seit 1995 die Fans in seinen Bann: Von 11:00 bis 13:30 Uhr empfangen derzeit Moderator Thomas Helmer und Co-Moderatorin Ruth Hofmann und die Experten Thomas Strunz, Marcel Reif und Bernd Heynemann sowie Reinhold Beckmann die Fußball-Nation. Hinzu kommen Stargäste aus der Bundesliga und renommierte Sportjournalisten. Der nächste „CHECK24 Doppelpass“ geht am Sonntag, 20. Mai, ab 11:00 Uhr on air, Hauptthema ist natürlich das Pokalfinale zwischen dem FC Bayern München und Eintracht Frankfurt.

Rekordwert für Bundesliga Pur

Die spannende Bundesliga-Saison mit dem Absturz des Hamburger SV in die 2. Bundesliga und dem dramatischen Rennen um die Champions-League-Plätze bescherte „Bundesliga Pur“ einen Saison-Rekordwert. Die Zusammenfassung der Bundesliga-Partien von Freitag und Samstag am Sonntagmorgen auf SPORT1 sahen in dieser Saison 470.000 Zuschauer (Z3+) im Schnitt. Der Bestwert lag bisher bei 450.000 Zuschauern in der Spielzeit 2014/2015

Nächste Artikel
previous article imagenext article image