vergrößernverkleinern
Ralf Becker steht derzeit bei Holstein Kiel unter Vertrag
Ralf Becker war seit Juni 2016 als Geschäftsführer Sport bei Holstein Kiel tätig. © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Nach dem Abstieg aus der Bundesliga hat der Hamburger SV einen neuen Sportvorstand gefunden. Mit einem Wunschkandidaten konnten sich die Hanseaten nicht einigen.

Ralf Becker ist neuer Sportvorstand bei Bundesliga-Absteiger Hamburger SV. Damit bestätigte der Verein eine entsprechende SPORT1-Meldung von Montagvormittag.

Der 47-Jährige wechselt vom Zweitliga-Überraschungsteam Holstein Kiel an die Elbe und unterschrieb einen Vertrag bis 2021. Dies teilte der HSV am Montag mit.

"Ich freue mich auf die neue Herausforderung. Wir haben viel zu tun", sagte Becker, der das neue Führungstrio bei den Hamburgern komplettiert.

Zusammen mit dem neuen Vorstandsvorsitzenden Bernd Hoffmann und Trainer Christian Titz soll Becker den Klub zum direkten Wiederaufstieg führen.

Mit dem eigentlichen Wunschkandidaten Markus Krösche, Sportdirektor bei Zweitliga-Aufsteiger SC Paderborn, konnten sich die Hamburger nicht auf eine Zusammenarbeit einigen. Dies bestätigte der 37-Jährige am Sonntag SPORT1.

Der Grund soll eine zu hohe Ablöseforderung von Paderborn-Boss Wilfried Finke gewesen sein.

"Wir freuen uns sehr, dass wir unseren Vorstand mit einem exzellenten Fachmann vervollständigen können, der sich zudem in der 2. Bundesliga hervorragend auskennt", sagte der stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende Max-Arnold Köttgen, der den Vorsitz des Gremiums interimsweise von Hoffmann übernommen hat. Hoffmann war am Samstag vom HSV-Aufsichtsrat zum Vorstandschef ernannt worden.

teilenE-MailKommentare