Anzeige
Anzeige
Anzeige

2.Bundesliga 2018/19

Anzeige

2. Bundesliga

Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
So erklärt Kind das überraschende Zuber-Comeback
Fußball / 2. Liga
2. Bundesliga Das sind die Hintergründe zum Schlaudraff-Aus
Personalentscheidung bei Hannover 96. Der Zweitligist stellt Sportdirektor Jan Schlaudraff mit sofortiger Wirkung frei. SPORT1 kennt Hintergründe. mehr »
Fußball / 2. Bundesliga
2. Bundesliga St. Pauli muss für seine Fans blechen
Der Deutsche Fußball-Bund bittet den FC St. Pauli zur Kasse. Der Zweitligist muss für das Fehlverhalten einiger seiner Fans gerade stehen. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga Breaking News: Hannover stellt Schlaudraff frei
Erst im Sommer hatte der Ex-Profi den Sportdirektor-Posten in Hannover angetreten. Gut ein halbes Jahr später ist für Jan Schlaudraff schon wieder Schluss. mehr »
Fußball / 2. Bundesliga
2. Bundesliga Zuber fügt Hannover juristische Niederlage zu
Gerhard Zuber, Sportlicher Leiter von Hannover 96, klagt gegen die Befristung seines Managervertrags. ein Gericht hat ihm nun zugestimmt. Die Folgen sind noch unabsehbar. mehr »
Fußball / 2. Bundesliga
2. Bundesliga Nach Sieg gegen Bayern: Club-Coach Keller bremst Euphorie
Im Testspiel gegen den FC Bayern fegt der 1. FC Nürnberg den Favoriten vom Platz. Trotzdem tritt Nürnbergs Trainer Jens Keller auf die Euphoriebremse. mehr »
Fußball / 2. Bundesliga
2. Bundesliga HSV-Boss Hoffmann erklärt Aufstieg zur Pflicht
Bernd Hoffmann will mit dem Hamburger SV schnellstmöglich in die Bundesliga zurück. Der Abstand zu den Erstligisten werde mit jedem Jahr in der Zweitklassigkeit größer. mehr »
Fußball / 2. Bundesliga
Transfermarkt "Konnten es zunächst nicht glauben!" HSV bestätigt Schaub-Leihe
Louis Schaub verlässt den 1. FC Köln und wechselt in die 2. Liga zum Hamburger SV. Der HSV zeigt sich überrascht über die Möglichkeit. mehr »
Fußball / 2. Bundesliga
Fußball / 2. Bundesliga
So viel kostet Schaub bei HSV-Aufstieg
Louis Schaub ist unter Markus Gisdol beim 1. FC Köln nicht mehr gefragt. Nach SPORT1-Informationen ist ein Wechsel zum Hamburger SV bereits fix. mehr »
Fussball / 2, Bundesliga
Fussball / 2, Bundesliga
Pollersbeck fehlt dem HSV wochenlang
Julian Pollersbeck zieht sich einen Bänderriss im linken Knöchel zu. Der Torwart wird dem Hamburger SV in den ersten Spielen der Rückrunde nicht zur Verfügung stehen. mehr »
Fußball / 2. Bundesliga
Fußball / 2. Bundesliga
Anhaltende Achillessehen-Probleme: Aogo geht für Reha nach München
Dennis Aogo spielt verletzungsbedingt erst viermal für Hannover 96. Wegen anhaltender Achillessehnenprobleme geht er für die Reha nun nach München mehr »
Fußball / 2. Liga
Fußball / 2. Liga
Nach über 30 Jahren! Klub-Ikone verlässt Hannover
Personalentscheidung bei Hannover 96. Elfmeterheld und Torwarttrainer Jörg Sievers verlässt den Zweitligisten mit sofortiger Wirkung und folgt Daniel Stendel. mehr »
Fußball / 2. Bundesliga
Fußball / 2. Bundesliga
"Optimistischer Realist": Matarazzo startet beim VfB
Mit Pellegrino Matarazzo nimmt beim VfB Stuttgart mal wieder ein neuer Trainer die Arbeit auf. Der Coach setzt bei seiner Vorstellung auf Optimismus. mehr »
Fußball / 2. Liga
Fußball / 2. Liga
Hitzlsperger fordert Aufstieg von neuem Trainer
Pellegrino Matarazzo hat als neuer VfB-Coach eine große Aufgabe vor sich. Im SPORT1-Interview erklärt Sportvorstand Hitzlsperger, wo der Weg hingehen soll. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
VfB-Boss: "Anspruchsmanagement hinbekommen"
Exklusiv Am Rande des Mercedes Benz Junior Cup spricht der neue VfB-Präsident Claus Vogt mit SPORT1-Reporter Martin Quast über die Aufgaben, die vor ihm und Stuttgart liegen. mehr »
Fußball / 2.Bundesliga
Fußball / 2.Bundesliga
Aufstieg, Investor, Frauenfußball: Das hat Stuttgarts neuer Präsident vor
Am Rande des Mercedes Benz Junior Cup spricht der neue VfB-Präsident Claus Vogt mit SPORT1-Reporter Martin Quast über die Aufgaben, die vor ihm und Stuttgart liegen. mehr »

2. Bundesliga

Die 2. Bundesliga ist die zweithöchste Spielklasse im deutschen Fußball, in der 18 Mannschaften um den Aufstieg in die Bundesliga kämpfen. Seit der Saison 2008/09 erhalten die Meister der 2. Liga eine eigene Meisterschale um deren beeindruckende Leistung gerecht zu würdigen. Die Saison dauert im Regelfall von August bis Mai und der Spielplan setzt sich aus je einem Hin- und Rückspiel zusammen. Alle 18 Mannschaften der zweiten deutschen Liga des Vorjahres sind für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals  spielberechtigt.

SPORT1 präsentiert die wichtigsten Fakten zur 2. Bundesliga:

Geschichte der 2. Bundesliga

Die 2. Bundesliga wurde 1974 gegründet mit dem Ziel, die große wirtschaftliche Lücke zwischen Profi- und Amateurbereich zu schließen. Vor der Einführung der 2. Bundesliga fungierten fünf Regionalligen als Schnittstelle zwischen Profi- und Amateurfußball. Zu Beginn der 2. Bundesliga wurden 40 Vereine in zwei Staffeln geteilt und es wurde gemeinsam um den Aufstieg in die höchste Spielklasse gespielt. Der jeweilige Meister der Staffel (Nord und Süd) stieg direkt in das Fußball Oberhaus auf, während aus diesem die beiden Letzen den direkten Weg in die Zweitklassigkeit antreten mussten.

Nach sieben Jahren zweigleisiger 2. Liga wurde im Jahre 1981 die eingleisige 2. Bundesliga mit 20 Vereinen eingeführt. Die Kriterien zur Qualifikation für diese Spielkasse setzte sich sowohl aus technischen, als auch aus sportlichen Kriterien zusammen. Die Vereine mussten über ein Stadion mit einer Kapazität von mindestens 15.000 Plätzen und auch über eine Flutlichtanlage verfügen. Konnten diese Kriterien erfüllt werden, kam es auf die sportlichen Kriterien an. Die jeweils vier besten Mannschaften der Nord- und Süd-Staffel, sowie die Bundesligaabsteiger waren automatisch qualifiziert. Die anderen Vereine wurden über eine „Platzziffer“ ermittelt. Diese errechnete sich aus den Tabellenplätzen der letzten drei Jahre. Je niedriger diese ermittelte Platzziffer war, desto besser war der Verein platziert.

Da nach der Wiedervereinigung auch Vereine aus der ehemaligen DDR mitspielten, wurde auf 24 Vereine aufgestockt und erneut eine zweigleisige 2. Bundesliga mit je zwölf Mannschaften gebildet. Ab 1994/95 wurde jedoch auf die eingleisige zweite Liga mit 18 Mannschaften zurückgegriffen, was der bis heute aktuelle Modus ist.

Auf- und Abstiegsprozedere der zweiten Bundesliga

Bis zur Saison 2007/08 stiegen die drei besten Mannschaften der 2. Bundesliga direkt in die höchste Spielklasse des Landes auf. In der Saison 2008/09 kam es zur Einführung der Aufstiegsrelegation. Aus der 2.Bundesliga steigen seit der Saison 2008/09 somit die zwei besten Mannschaften direkt in die Bundesliga auf. Der Dritte der zweithöchsten Liga muss in der Relegation gegen den Sechzehnten der Bundesliga antreten und in Hin- und Rückspiel um den heiß ersehnten Aufstieg in die höchste Spielklasse Deutschlands kämpfen.

Bis 2008 gab es vier Fixabsteiger aus der 2. Liga doch seit der Einführung der neuen 3. Liga änderte sich die Abstiegsregelung und es wurde fortan die Relegation im Abstiegskampf eingeführt. Dies führt dazu, dass seit der Saison 2008/09 die zwei schlechtest platzierten Vereine den direkten Weg in die dritthöchste Liga Deutschlands antreten müssen, während der Tabellensechzehnte die Chance hat, den Verbleib in der 2. Liga durch ein Relegationsspiel gegen den Tabellendritten der 3. Liga zu sichern.

2. Bundesliga: Rekorde und Statistiken

Der bislang höchste Erfolg in der Geschichte der eingleisigen 2. Bundesliga gelang dem FC Hansa Rostock. In der Saison 2008/09 konnte die TuS Koblenz mit einem 9:0 Heimerfolg in die Schranken gewiesen werden. In der kompletten Geschichte der 2. Bundesliga feierte Arminia Bielefeld den höchsten Sieg. In der Saison 1979/80 fegte man mit 11:0 über Arminia Hannover.

Den Zuschauerrekord in der 2. Bundesliga hält Hertha BSC Berlin. Vor der Rekordkulisse von 77.116 Zuschauern feierte die Hertha im Mai 2009 gemeinsam mit dem damaligen Mitaufsteiger Augsburg den Meistertitel in der 2. Bundesliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga.

Rekordtorschütze ist Dieter Schatzschneider mit 154 Toren für Hannover 96 und Fortuna Köln.

Dauerbrenner der 2. Bundesliga ist Wilfried Landgraf mit 508 Spielen in der zweithöchsten Spielkasse Deutschlands. Der "Mister 2. Liga" spielte für Rot-Weiss Essen, FC Bad Homburg, FC Gütersloh und Alemannia Aachen.

Wichtige Daten der Saison 2019/20

1. Spieltag: 26.-29. Juli 2019
34. Spieltag: 17. Mai 2020
Winterpause: 23. Dezember 2019 - 28. Januar 2020

Übertragungsrechte

In der Spielzeit 2019/20 hat Sky die Live-Übertragungsrechte für die 2. Bundesliga. Eine ausführliche Zusammenfassung der Spiele gibt es auf Sky Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga, die gleichzeitig auch auf SPORT1 im Free-TV und Livestream gezeigt wird.

Dazu gibt es Zusammenfassungen in der ARD-Sportschau und dem ZDF-Sportstudion sowie 40 Minuten nach Spielende auf DAZN. (Alle Infos zu den Übertragungsrechten finden Sie hier)