Anzeige
Anzeige
Anzeige

2.Bundesliga

Anzeige

2. Bundesliga

Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Dynamo muss Mitgliederversammlung abbrechen
Fussball / Zweite Liga
2. Bundesliga Ex-Bayern-Talent: "Ich kann meine Kritiker nicht verstehen"
Gianluca Gaudino verzückte einst beim FC Bayern Pep Guardiola. In der neuen Saison spielt der 24-Jährige in Sandhausen. Bei SPORT1 zeigt er sich kritisch und kämpferisch. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
2. Bundesliga Sechster Neuzugang für Sandhausen
Der SV Sandhausen hat in Arne Sicker seinen sechsten Neuzugang für die kommende Spielzeit in der 2. Bundesliga unter Vertrag genommen. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
2. Bundesliga Personal-Hammer bei Schalke
Der Aufsichtsratsvorsitzende von Schalke 04 legt im Anschluss an die Mitgliederversammlung sein Amt nieder. Dr. Jens Buchta war 15 Jahre Teil des Kontrollgremiums. mehr »
Fussball / 2. Liga
2. Liga Schröder über S04-Neuzugang: "Schrubbt die ganze rechte Seite"
Der Kaderaufbau für die 2. Liga geht weiter: Ab sofort verstärkt Reinhold Ranftl von LASK die Schalker Verteidigung. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
2. Bundesliga Darum drückt Schalke der Türkei die Daumen
Ozan Kabak hat bei seiner Leihe zu Liverpool durchaus Eindruck hinterlassen. Interessenten gibt es viele - doch Schalke wartet noch ab. mehr »
Fussball / 2. Liga
2. Bundesliga Guardiola schwärmte: Ex-Bayern-Talent zurück in Deutschland
Gianluca Gaudino wechselt von Young Boys Bern zum SV Sandhausen. Der frühere Bayern-Youngster hatte in jungen Jahren sogar Pep Guardiola imponiert. mehr »
Fussball / Bundesliga
2. Bundesliga Werder holt Abwehrmann vom dänischen Meister
Fußball-Zweitligist Werder Bremen verpflichtet seinen ersten Spieler für die Mission Wiederaufstieg. Vom dänischen Meister Bröndby Kopenhagen kommt ein Abwehrmann. mehr »
Fussball / Bundesliga
Fussball / Bundesliga
Schalke holt Nationalspieler aus Österreich
Absteiger Schalke 04 verpflichtet Außenverteidiger Reinhold Ranftl vom Linzer ASK,. Der Neuzugang kommt mit der Empfehlung eines Nationalspielers Österreichs. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Lieberknecht übernimmt Zweitligisten
Torsten Lieberknecht tritt bei Darmstadt 98 die Nachfolge des abgewanderten Markus Anfang an. Der 47-Jährige unterschreibt einen Zweijahresvertrag. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Walter-Auftakt: Dann startet der HSV die Vorbereitung
Der Hamburger SV startet seinen vierten Anlauf zum Aufstieg in die Bundesliga Mitte Juni. Die Zweitliga-Saison beginnt bereits Ende Juli. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Sandhausen macht vierten Neuzugang klar
Der Kader des SV Sandhausen für die neue Saison nimmt weiter Formen an: Mittelfeldspieler Carlo Sickinger kommt vom 1. FC Kaiserslautern. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Karlsruhe holt Offensivmann Cueto
Zweitligist Karlsruher SC hat Offensivspieler Lucas Cueto vom Drittligisten Viktoria Köln verpflichtet. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Regensburg: Heister wechselt zu Viktoria Köln
Florian Heister (24) verlässt den Fußball-Zweitligisten Jahn Regensburg und wechselt zu Viktoria Köln in die 3. Liga. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Hansa Rostock holt Behrens aus Nürnberg
Fußball-Zweitligist Hansa Rostock hat den ersten Transfer für die kommende Saison perfekt gemacht. mehr »
Fussball / 2. Bundesliga
Fussball / 2. Bundesliga
Schpilewski wird neuer Aue-Coach
Zweitligist Erzgebirge Aue hat einen neuen Cheftrainer gefunden. Der Belarusse Alexej Schpilewski erhält einen langfristigen Vertrag. mehr »

2. Bundesliga

Die 2. Bundesliga ist die zweithöchste Spielklasse im deutschen Fußball, in der 18 Mannschaften um den Aufstieg in die Bundesliga kämpfen. Seit der Saison 2008/09 erhalten die Meister der 2. Liga eine eigene Meisterschale um deren beeindruckende Leistung gerecht zu würdigen. Die Saison dauert im Regelfall von August bis Mai und der Spielplan setzt sich aus je einem Hin- und Rückspiel zusammen. Alle 18 Mannschaften der zweiten deutschen Liga des Vorjahres sind für die erste Hauptrunde des DFB-Pokals  spielberechtigt.

SPORT1 präsentiert die wichtigsten Fakten zur 2. Bundesliga:

Geschichte der 2. Bundesliga

Die 2. Bundesliga wurde 1974 gegründet mit dem Ziel, die große wirtschaftliche Lücke zwischen Profi- und Amateurbereich zu schließen. Vor der Einführung der 2. Bundesliga fungierten fünf Regionalligen als Schnittstelle zwischen Profi- und Amateurfußball. Zu Beginn der 2. Bundesliga wurden 40 Vereine in zwei Staffeln geteilt und es wurde gemeinsam um den Aufstieg in die höchste Spielklasse gespielt. Der jeweilige Meister der Staffel (Nord und Süd) stieg direkt in das Fußball Oberhaus auf, während aus diesem die beiden Letzen den direkten Weg in die Zweitklassigkeit antreten mussten.

Nach sieben Jahren zweigleisiger 2. Liga wurde im Jahre 1981 die eingleisige 2. Bundesliga mit 20 Vereinen eingeführt. Die Kriterien zur Qualifikation für diese Spielkasse setzte sich sowohl aus technischen, als auch aus sportlichen Kriterien zusammen. Die Vereine mussten über ein Stadion mit einer Kapazität von mindestens 15.000 Plätzen und auch über eine Flutlichtanlage verfügen. Konnten diese Kriterien erfüllt werden, kam es auf die sportlichen Kriterien an. Die jeweils vier besten Mannschaften der Nord- und Süd-Staffel, sowie die Bundesligaabsteiger waren automatisch qualifiziert. Die anderen Vereine wurden über eine „Platzziffer“ ermittelt. Diese errechnete sich aus den Tabellenplätzen der letzten drei Jahre. Je niedriger diese ermittelte Platzziffer war, desto besser war der Verein platziert.

Da nach der Wiedervereinigung auch Vereine aus der ehemaligen DDR mitspielten, wurde auf 24 Vereine aufgestockt und erneut eine zweigleisige 2. Bundesliga mit je zwölf Mannschaften gebildet. Ab 1994/95 wurde jedoch auf die eingleisige zweite Liga mit 18 Mannschaften zurückgegriffen, was der bis heute aktuelle Modus ist.

Auf- und Abstiegsprozedere der zweiten Bundesliga

Bis zur Saison 2007/08 stiegen die drei besten Mannschaften der 2. Bundesliga direkt in die höchste Spielklasse des Landes auf. In der Saison 2008/09 kam es zur Einführung der Aufstiegsrelegation. Aus der 2.Bundesliga steigen seit der Saison 2008/09 somit die zwei besten Mannschaften direkt in die Bundesliga auf. Der Dritte der zweithöchsten Liga muss in der Relegation gegen den Sechzehnten der Bundesliga antreten und in Hin- und Rückspiel um den heiß ersehnten Aufstieg in die höchste Spielklasse Deutschlands kämpfen.

Bis 2008 gab es vier Fixabsteiger aus der 2. Liga doch seit der Einführung der neuen 3. Liga änderte sich die Abstiegsregelung und es wurde fortan die Relegation im Abstiegskampf eingeführt. Dies führt dazu, dass seit der Saison 2008/09 die zwei schlechtest platzierten Vereine den direkten Weg in die dritthöchste Liga Deutschlands antreten müssen, während der Tabellensechzehnte die Chance hat, den Verbleib in der 2. Liga durch ein Relegationsspiel gegen den Tabellendritten der 3. Liga zu sichern.

2. Bundesliga: Rekorde und Statistiken

Der bislang höchste Erfolg in der Geschichte der eingleisigen 2. Bundesliga gelang dem FC Hansa Rostock. In der Saison 2008/09 konnte die TuS Koblenz mit einem 9:0 Heimerfolg in die Schranken gewiesen werden. In der kompletten Geschichte der 2. Bundesliga feierte Arminia Bielefeld den höchsten Sieg. In der Saison 1979/80 fegte man mit 11:0 über Arminia Hannover.

Den Zuschauerrekord in der 2. Bundesliga hält Hertha BSC Berlin. Vor der Rekordkulisse von 77.116 Zuschauern feierte die Hertha im Mai 2009 gemeinsam mit dem damaligen Mitaufsteiger Augsburg den Meistertitel in der 2. Bundesliga und den damit verbundenen Aufstieg in die Bundesliga.

Rekordtorschütze ist Dieter Schatzschneider mit 154 Toren für Hannover 96 und Fortuna Köln.

Dauerbrenner der 2. Bundesliga ist Wilfried Landgraf mit 508 Spielen in der zweithöchsten Spielkasse Deutschlands. Der "Mister 2. Liga" spielte für Rot-Weiss Essen, FC Bad Homburg, FC Gütersloh und Alemannia Aachen.

Wichtige Daten der Saison 2019/20

1. Spieltag: 26.-29. Juli 2019
34. Spieltag: 28. Juni 2020
Winterpause: 23. Dezember 2019 - 28. Januar 2020

Übertragungsrechte

In der Spielzeit 2019/20 hat Sky die Live-Übertragungsrechte für die 2. Bundesliga. Eine ausführliche Zusammenfassung der Spiele gibt es auf Sky Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga, die gleichzeitig auch auf SPORT1 im Free-TV und Livestream gezeigt wird.

Dazu gibt es Zusammenfassungen in der ARD-Sportschau und dem ZDF-Sportstudion sowie 40 Minuten nach Spielende auf DAZN. (Alle Infos zu den Übertragungsrechten finden Sie hier)