James - Der Aufstieg zum Weltstar
teilenE-MailKommentare

Aus Marketing-Sicht ist James Rodriguez für den FC Bayern eine cash cow. Strategie-Vorstand Wacker schwärmt, stellt in Sachen Transfers aber etwas klar.

James Rodriguez ist nicht nur ein exquisiter Fußballer. Der Kolumbianer ist auch eine gigantische Marketing-Figur für den FC Bayern.

Jörg Wacker, Vorstand für Internationalisierung und Strategie beim Rekordmeister, bestätigte im Interview mit der Münchner tz, dass die meistverkauftesten Bayern-Trikots die des Mittelfeld-Stars sind. "Sein Trikot ist bei den Verkäufen die Nummer 1", sagte er.

Der Bayern-Boss betonte zwar, der Klub werde "nie einen Spieler nur aus Marketinggründen verpflichten". Angesichts James' Standing in Südamerika geriet Wacker jedoch ins Schwärmen. "James ist ein Spieler, der Träume erfüllt", sagte er. 

Der 27-Jährige kommt auf seinen Sozialen Kanälen auf mehr als 80 Millionen Follower. Damit ist er unter Fußballern weltweit die Nummer vier hinter Cristiano Ronaldo, Lionel Messi und Neymar.

Bayern hat James von Real Madrid ausgeliehen. Es wird erwartet, dass der Klub seine Option zieht und ihn fest unter Vertrag nimmt. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image