Wirbel beim BVB wegen Geschmacklos-Gewinnspiel
teilenE-MailKommentare

Ein Gewinnspiel des BVB-Sponsors MAN sorgt durch eine makabre Fragestellung für Empörung. Das Unternehmen reagiert.

Mit einer makabren Frage bei einem Gewinnspiel hat BVB-Sponsor MAN für große Empörung gesorgt.

Auf ihrer Internetseite "MANschaftsbus.de" verlost das Unternehmen Freikarten für die Bundesliga-Partie zwischen Borussia Dortmund und Hertha BSC am 27. Oktober. Um an die Karten zu gelangen, müssen die Fans eine Frage beantworten – und diese erwies sich als völlig pietätlos.

Bei der Fragestellung ging es um den Busanschlag vor dem Champions-League-Spiel des BVB gegen den AS Monaco am 11. April 2017. "Wie viele Spieler, die damals mit im Bus saßen als der Anschlag passierte, sind aktuell noch im Kader des BVB?", lautete die Frage des Gewinnspiels.

Bei dem Anschlag waren drei Sprengsätze gezündet worden, als sich die Mannschaft des BVB mit den Bus auf dem Weg zum Signal Iduna Park gemacht hatte. Der damalige BVB-Profi Marc Bartra und ein Polizist waren verletzt worden, das gesamte Team stand unter Schock. Die Begegnung gegen Monaco war abgesagt und einen Tag später nachgeholt worden.

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Borussia Dortmund kaufen - hier geht es zum Shop

BVB-Fans reagieren empört 

Zahlreiche BVB-Fans machten ihre Empörung über die Gewinnspiel-Frage auf Twitter Luft. MAN hat schnell reagiert und die entsprechende Frage gelöscht.

Gegenüber SPORT1 erklärte MAN, wie es zu diesem Fauxpas kommen konnte. "Die Inhalte unserer Website manschaftsbus.de und damit auch die Gewinnspiele werden schon seit vielen Jahren durch einen Dienstleister für uns erstellt. Dort kam es nun leider zu diesem gravierenden Fehler. Klar ist aber: Selbstverständlich übernehmen wir als Absender dafür die Verantwortung und bitten unseren langjährigen Partner Borussia Dortmund sowie alle Fans in aller Form um Entschuldigung. Die Gewinnspielfrage hätte so natürlich keinesfalls veröffentlicht werden dürfen. Wir werden dafür Sorge tragen, dass sich so etwas nicht wiederholt." 

Der BVB wollte sich auf SPORT1-Nachfrage nicht zur Gewinnspiel-Aktion von MAN äußern.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image