vergrößernverkleinern
AS Roma v Viktoria Plzen - UEFA Champions League Group G
Cengiz Ünder machte zuletzt in der Champions League auf sich aufmerksam © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern soll einen Nachfolger für Arjen Robben im Visier haben. Laut italienischen Medien sind die Münchner bereit, dafür tief in die Tasche zu greifen.

Der FC Bayern München bastelt weiter an seiner Zukunft. Italienische Medien berichten, dass sich der Deutsche Rekordmeister intensiv mit dem türkischen Nationalspieler Cengiz Ünder vom AS Rom beschäftigt. 

Laut dem Online-Portal CalcioMercato sind die Münchner demnach bereit, bis zu 60 Millionen Euro für den Flügelspieler zu zahlen. Der 21-Jährige kommt wie Arjen Robben als Linksfuß bevorzugt über die rechte Außenbahn und könnte damit als Nachfolger für den Niederländer, dessen Zeit sich in München dem Ende entgegen neigt, fungieren. 

Auch der BVB soll Interesse haben

Ünder wechselte im Sommer 2017 für 13,4 Millionen Euro von Istanbul Basaksehir nach Rom und machte zuletzt beim 5:0-Erfolg der Roma in der Champions League gegen Viktoria Pilsen mit einem Tor und zwei Assists auf sich aufmerksam. Auch der FC Arsenal, Manchester City und Borussia Dortmund sollen Interesse an Ünder haben.

Mit Serge Gnabry und dem aktuell verletzten Kingsley Coman haben die Bayern bereits zwei vielversprechende Alternativen für die offensive Außenbahn, zudem soll Talent Alphonso Davies als Perspektivspieler aufgebaut werden. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image