vergrößernverkleinern
Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl weiß, dass es nicht einfach wird, Thorgan Hazard bei der Borussia zu halten
Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl weiß, dass es nicht einfach wird, Thorgan Hazard bei der Borussia zu halten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Borussia Mönchengladbach muss für kurze Zeit auf die Dienste von Max Eberl verzichten. Der Sportdirektor unterzieht sich einer Darm-OP.

Sportdirektor Max Eberl (45) vom Bundesligisten Borussia Mönchengladbach hat sich einer Darm-Operation unterzogen.

"Es ist nichts Dramatisches, aber es muss gemacht werden – leider eine Art Familienkrankheit bei uns", sagte der ehemalige Bundesliga-Profi der Bild, "ich muss 9 bis 10 Tage im Krankenhaus bleiben und darf wohl bis Weihnachten nicht mehr ins Stadion."

ANZEIGE: Jetzt das neue Trikot von Mönchengladbach kaufen - hier geht es zum Shop!

Anzeige

Der fünfmalige deutsche Meister ist in dieser Saison erster Verfolger von Tabellenführer Borussia Dortmund.

Die Aufgaben von Eberl bei den Fohlen soll bis auf Weiteres Scouting-Chef und Eberl-Assistent Steffen Korell (47) übernehmen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image