vergrößernverkleinern
Bundesliga: Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart mit Muskelbündelriss
Benjamin Pavard erlebt einen schwarzen Abend gegen Borussia Mönchengladbach © Getty Images
teilenE-MailKommentare

Benjamin Pavard vom VfB Stuttgart verletzt sich gegen Gladbach am rechten Oberschenkel. VfB-Sportvorstand Reschke verrät Erstaunliches.

Der VfB Stuttgart muss vorerst ohne Weltmeister Benjamin Pavard auskommen.

Der französische Nationalspieler erlitt beim 0:3 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach am Sonntagabend nach Angaben von Sportvorstand Michael Reschke einen Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel.

Die Blessur habe sich der Innenverteidiger bereits bei einem Sprint vor dem 0:1 (69.) zugezogen. Doch erst nach seinem Eigentor zum Endstand in der 84. Minute war der Pechvogel vom Feld gehumpelt.

Anzeige

Van der Vaart kritisiert Pavard

"Er hatte das Gefühl, dass er der Mannschaft noch helfen kann. Das muss man anerkennen", sagte Reschke.

Ex-Profi Rafael van der Vaart kanzelte den Franzosen bei Sky ab: "Für mich ist er ein durchschnittlicher Spieler. Wegen ihm wird Stuttgart nicht in der Liga bleiben. Am Ball sehe ich nichts von einem Weltmeister."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image