vergrößernverkleinern
Bundesliga Borussia Dortmund Bayern München Beim Spiel in Dortmund am 11. Spielt wurden mehrere Pyros gezündet und ein Feuerzeug geworfen
Bundesliga Borussia Dortmund Bayern München Beim Spiel in Dortmund am 11. Spielt wurden mehrere Pyros gezündet und ein Feuerzeug geworfen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der DFB hat den FC Bayern München zu einer Geldstrafe verurteilt. Beim Auswärtsspiel in Dortmund kam es zu mehrfachem Fehlverhalten der Gästefans.

Rekordmeister Bayern München ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) wegen Fehlverhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 13.000 Euro belegt worden. Das Urteil ist rechtskräftig.

Während des Bundesligaspiels bei Borussia Dortmund am 10. November wurden im Münchner Zuschauerbereich mindestens zwölf pyrotechnische Gegenstände gezündet und in der Nachspielzeit zudem ein Feuerzeug auf das Spielfeld geworfen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image