Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Am Saisonende ist für Franck Ribery bei den Bayern wohl endgültig Schluss - zumindest als Spieler. Hasan Salihamidzic stellt dem Franzosen einen neuen Job in Aussicht.

Seit 2007 spielt Franck Ribery für den FC Bayern. Der Franzose gewann mit dem Rekordmeister unzählige Titel, darunter die Champions League im Finale gegen Borussia Dortmund.

Am Ende der Saison wird für den 35-Jährigen wohl endgültig Schluss sein beim FCB - zumindest als Spieler. Das hatte Bayern-Boss Uli Hoeneß vor wenigen Wochen bei einem Fan-Treffen ausgeplaudert. 

ANZEIGE: Jetzt das Trikot des FC Bayern kaufen - hier geht es zum Shop!

Anzeige

"Karl-Heinz Rummenigge, Uli Hoeneß und ich haben darüber gesprochen. Der Präsident hat es gesagt. Und ich denke, so wird es auch sein", sagte Hasan Salihamidzic vor dem Abflug der Bayern zum letzten Gruppenspiel der Champions League in Amsterdam (Champions League: Ajax Amsterdam - Bayern München ab 21 Uhr im LIVETICKER) auf SPORT1-Nachfrage.

"Das Wichtigste ist, dass Franck sich so präsentiert, wie er sich jetzt präsentiert. Er ist einer der Leistungsträger in der Mannschaft und einer, der auf dem Platz Verantwortung übernimmt. Das freut mich wirklich, weil er ein richtig guter Junge ist. Aber wir haben natürlich ein Jahr der Veränderungen und müssen schauen, wie es weitergeht."

Zukunft im Klub für Ribery? Salihamidzic "würde es freuen"

Zugleich stellte Salihamidzic Ribery einen Job nach seiner Fußballer-Karriere in Aussicht. "Wir können über alles reden, weil er ein Spieler ist, der große Verdienste für den Klub hat und eine Ära geprägt hat - genau wie Arjen Robben. Daher würde ich mich natürlich freuen, wenn er im Klub bleibt”, erklärte der Sportdirektor.

ANZEIGE: Champions League LIVE bei DAZN - jetzt kostenlosen Probemonat sichern!

Zuerst richtet Salihamidzic den vollen Fokus aber auf die sportliche Aufgabe in der Königsklasse: "Das Spiel ist sehr wichtig für das Achtelfinale, weil uns das theoretisch einen leichten Gegner bringen könnte. Ein Unentschieden reicht uns, aber wir spielen auf Sieg."

BVB und Schalke gefordert

In der Champions League fallen in der Gruppenphase die letzten Entscheidungen.

Aus deutscher Sicht sind am Dienstag der FC Schalke 04 und Borussia Dortmund im Einsatz. 

Die Schalker empfangen in der heimischen Veltins Arena Lokomotive Moskau (Champions League: FC Schalke - Lokomotive Moskau, ab 18.55 im LIVETICKER, alle Infos dazu auch im Fantalk ab 20.30 Uhr im TV  auf SPORT1). Die Königsblauen gehen ohne Druck in die Partie: Der Einzug ins Achtelfinale steht trotz der 1:3-Pleite beim FC Porto bereits seit dem letzten Spieltag fest, der Sieg in Gruppe D ist nicht mehr möglich.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image