vergrößernverkleinern
Hans-Joachim Watke, Aki, Borusia Dortmund, BVB
Hans-Joachim Watke, Aki, Borusia Dortmund, BVB © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke spricht neben der Dortmunder Krise auch über den Ausfall von Marco Reus. Dabei zieht er einen Vergleich zu Messi und Ronaldo.

Hans-Joachim Watzke hat über den Ausfall von Marco Reus mit Muskelfaserriss und die aktuelle Krise beim Bundesliga-Tabellenführer gesprochen.

"Marco ist nicht nur unser überragender Spieler, sondern unser Kapitän. Wenn er ausfällt, ist das so, als müsse Barcelona auf Messi oder früher Real auf Ronaldo verzichten", sagte Watzke der Bild.

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen - hier anmelden | ANZEIGE

Anzeige

Die Dortmunder warten nun seit fünf Pflichtspielen bereits auf einen Sieg, doch für den Dortmunder Chef kein Grund zur Beunruhigung. "Seit dem Sommer und dem angekündigten Neustart wiederholen wir gebetsmühlenartig, dass dieses junge Team auch Rückschläge erleiden wird! Das ist doch völlig normal. Nur ist die Fallhöhe nun aufgrund der starken Hinrunden-Leistungen groß – das ist uns bewusst", erklärte der BVB-Boss.

Meistgelesene Artikel

Doch trotz der aktuellen Formdelle behält man bei Schwarz-Gelb die Gelassenheit: "Wir arbeiten in Ruhe an uns. Daran, Fehler abzustellen und mit diesem jungen Team, das gerade auf Kapitän Reus, Abwehrchef Akanji und Routinier Piszczek verzichten muss, schnell wieder in die Spur zu kommen", meinte der 59-Jährige.

Am Wochenende empfängt der BVB die Mannschaft von Bayer Leverkusen (Bundesliga: Borussia Dortmund - Bayer Leverkusen ab 18 Uhr im LIVETICKER), mit Ex-Trainer Peter Bosz, im Signal-Iduna-Park

Nächste Artikel
previous article imagenext article image