vergrößernverkleinern
Sinan Kurt
Sinan Kurt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Sinan Kurt wartet weiter auf den Durchbruch als Fußball-Profi und verlässt Hertha BSC in Richtung Österreich. Dort ist wohl seine letzte Chance.

Das frühere Super-Talent Sinan Kurt verlässt Hertha BSC.

Wie der Klub am Freitag mitteilte, wechselt der 22-Jährige zum österreichischen Zweitligisten WSG Wattens. Kurts Vertrag in der Hauptstadt lief ursprünglich noch bis Saisonende. Der Mittelfeldspieler war 2016 vom Rekordmeister Bayern München zu Hertha gekommen.

"Wattens ist sowas wie die letzte Chance für ihn, zurück in den Fokus der Bundesliga zu gelangen", sagte Kurts neuer Trainer Thomas Silberberger.

Anzeige

Tatsächlich hatte sich Kurt weder bei Bayern noch bei den Berlinern durchsetzen können. In der laufenden Saison machte er für Herthas Profiteam kein Spiel, insgesamt kam er überhaupt nur dreimal für Berlin in Pflichtspielen zum Einsatz.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image