Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der CHECK24 Doppelpass zeigt sich fassungslos über den Absturz von Hannover 96. Reinhold Beckmann attackiert Präsident Martin Kind, auch Volker Finke spricht Klartext.

SPORT1-Experte Reinhold Beckmann hat im CHECK24 Doppelpass an den Verantwortlichen des Tabellenschlusslichts Hannover 96 heftige Kritik geübt. (Bundesliga: Hannover 96 - FC Schalke 04 ab 15.30 Uhr im LIVETICKER)

96-Präsident Martin Kind "kritisiert ja alle. Es ist ein Zerstörungskurs. Es ist mir ein Rätsel, was er macht. Martin Kind ist ein erfolgreicher Unternehmer. Er könnte zuhause liegen in der Wedemark (bei Hannover, Anm. d. Red.) und seine Beine übereinanderschlagen."

Jetzt das Trikot von Hannover 96 kaufen - hier geht es zum Shop | ANZEIGE

Anzeige

Beckmann meinte: "Der Verein zerstört sich gerade selbst. Was mit Hannover passiert, wird Nachwirkungen haben. Ich sehe nicht, dass Hannover im nächsten Jahr in der zweiten Liga stabil sein wird. Das kostet so viel Körner."

Meistgelesene Artikel

Für Kind ist der Abstieg von Hannover schon seit Wochen so gut wie besiegelt. "Die aktuelle Mannschaft ist kaputt, schlecht zusammengestellt und gescheitert", erklärte er jüngst.

Kind: "Es hat so viele Fehler gegeben" 

Bei seiner Kritik an der sportlichen Talfahrt nimmt sich der millionenschwere Unternehmer selbst indes nicht aus: "Ich bin unglaublich sauer, es hat so viele Fehler gegeben. Das beginnt bei mir, betrifft die sportliche Leitung, den Trainer und so weiter. Wir müssen neue Positionen finden, dieses Modell ist gescheitert."

Mit dem SPORT1 Messenger keine News mehr verpassen – Hier anmelden |ANZEIGE

Beckmann wiederum hatte Kind bereits im CHECK24 Doppelpass Mitte Februar vorgehalten, sich in die sportlichen Belange und damit in den Kompetenzbereich von Manager Horst Heldt eingemischt zu haben.

Volker Finke dagegen sprang Kind nun ein wenig zur Seite: "Ich würde Martin Kind nicht alleine verantwortlich machen. Martin Kind hat mit seinem Engagement wirklich viel getan." Der frühere Trainer des SC Freiburg gab jedoch auch zu: "Es könnte sein, dass wieder ein anderer Martin Kind gesucht werden muss, um die wieder frisch zu kriegen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image