Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Harte Maßnahmen beim FC Schalke 04! Trainer Domenico Tedesco streicht offenbar für die schicksalhafte Partie in Bremen drei große Namen aus dem Kader.

Trainer Domenico Tedesco greift in der Krise bei Schalke 04 offenbar hart durch.

Nach übereinstimmenden Medienberichten hat der Coach des Tabellen-14. für das Schicksalsspiel bei Werder Bremen am Freitag die Stars Mark Uth, Amine Harit und Hamza Mendyl aus dem Kader gestrichen. (Bundesliga: SV Werder Bremen - FC Schalke 04 Fr.,  20.30 Uhr im LIVETICKER)

Während das Trio komplett im 18-köpfigen Aufgebot fehlt, soll Verteidiger Salif Sane zwar mit von der Partie sein - allerdings muss der Senegalese in der wichtigen Partie dem Vernehmen nach auf die Bank. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Tedesco greift bei Schalke durch

Tedesco hatte im Abstiegskampf bereits einen Schnitt angekündigt - notfalls auch auf Kosten der Qualität. (DATENCENTER: Die Tabelle der Bundesliga)

"Im Abstiegskampf - und da befinden wir uns - zählt für mich in erster Linie der Charakter des Spielers", sagte der 33-Jährige auf der PK vor dem Bremen-Spiel, das sein letztes als Schalke-Coach sein könnte: "Wir können nicht normal zur Tagesordnung übergehen. Daher wird's sicherlich was geben."

Schon da war erwartet worden, dass der hochtalentierte, aber disziplinlose Harit ein Kandidat sein würde.

Namen wollte der Coach, der nach der desaströsen 0:4-Heimpleite gegen Fortuna Düsseldorf nur noch auf Bewährung im Amt ist, aber nicht nennen: "Ich bin keiner, der mit dem Finger auf andere zeigt." Den Daumen gesenkt hat er nun aber offenbar neben Harit auch bei Uth und Mendyl.

Die entscheidende Frage für Tedesco ist: Auf welche Spieler kann er überhaupt noch bauen? Führungsspieler wie Weltmeister Benedikt Höwedes oder Naldo hat der junge Coach demontiert und in die Flucht geschlagen. Der aktuelle Kapitän Ralf Fährmann, der ihn lange in der Öffentlichkeit stützte, ist auf die Bank verbannt. (DATENCENTER: Ergebnisse und Spielplan der Bundesliga)

Die Zahl derer, die ihm bedingungslos folgen, ist geschrumpft. Daniel Caligiuri, Guido Burgstaller oder Ersatzkapitän Benjamin Stambouli wollen mit ihm weiterarbeiten. Auch auf Bastian Oczipka, Weston McKennie, Matija Nastasic oder Steven Skrzybski kann er sich wohl verlassen.

Probleme mit Harit und Mendyl

Das größte Problem in der gespaltenen Mannschaft ist die französischsprachige Fraktion um Harit, den Bundesliga-Rookie des Jahres in der Vorsaison. Der Marokkaner, der im Lamborghini zum Training fährt, ist unter anderem wegen seiner Casino-Besuche vereinsintern schon länger unter besonderer Beobachtung. Tedesco wollte ihn im Winter verkaufen, Heidel legte sein Veto ein. 

Harits Landsmann Hamza Mendyl, der Algerier Nabil Bentaleb und der Senegalese Sane zählen zu dieser "French Connection", die angeblich durch Disziplinlosigkeiten auffiel und sich von den anderen Spielern absonderte.

Den Nationalspieler Sebastian Rudy, für 16,5 Millionen Euro als Königstransfer von Bayern München verpflichtet und als Taktgeber im Mittelfeld vorgesehen, verlor Tedesco, als er ihn in München nach 33 Minuten auswechselte.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Bremen: Pavlenka - Gebre Selassie, Veljkovic, Moisander, Augustinsson - Bargfrede - Maximilian Eggestein, Klaassen - Johannes Eggestein, Rashica - Kruse. - Trainer: Kohfeldt
Schalke: Nübel - Caligiuri, Bruma, Nastasic, Oczipka - Stambouli - Skrzybski, McKennie, Matondo - Kutucu, Burgstaller

Nächste Artikel
previous article imagenext article image