Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Lars Stindl verläuft die Rückkehr zu seinem Ex-Verein Hannover ganz bitter. Nach nur einer Minute muss Borussia Mönchengladbachs Kapitän verletzt raus.

Großes Pech für Lars Stindl. Borussia Mönchengladbach muss erneut für mehrere Monate auf seinen Kapitän verzichten. 

Stindl verletzte sich bei der Rückkehr zu seinem ehemaligen Verein Hannover 96 nach nicht einmal einer Minute Spielzeit schwer und brach sich das Schienbein. Der 30-Jährige wurde noch am Samstag an seinem gebrochenen Schienbein operiert.

"Er ist schon operiert worden. Ich habe die Nachricht bekommen, dass das Schienbein fixiert wurde. Jetzt heißt es, gute Besserung zu wünschen für die nächsten Monate, in denen er wohl ausfallen wird", sagte Sportdirektor Max Eberl am Abend im ZDF-Sportstudio.

Anzeige

Stindl und Gegenspieler Matthias Ostrzolek grätschten in der ersten Spielminute der Partie mit voller Wucht an der Seitenlinie Richtung Ball und rauschten dabei ineinander. Daraufhin blieben beide zunächst am Boden liegen. 

Stindl verletzt

Während Ostrzolek nach kurzer Behandlungspause weiterspielen konnte, zeigte Stindl sofort auf sein rechtes Schienbein und signalisierte Trainer Dieter Hecking damit, dass es ihn heftiger erwischt hat.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Mönchengladbach bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Der 30 Jahre alte Stürmer musste von zwei Betreuern gestützt in die Kabine und anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.

"Es ist zu befürchten, dass er länger ausfällt", hatte Hecking schon nach der Partie eine böse Vorahnung, "vielleicht" sei es ein "Schienbeinbruch. Für Lars extremst bitter." Stindls Ausfall in den letzten fünf Spielen der Saison wäre ein "sehr, sehr schwerer Verlust" für den Tabellenfünften, erklärte Hecking. 

Meistgelesene Artikel

Für Stindl ist es die zweite schwere Verletzung innerhalb eines Jahres. Ende April 2018 hatte sich der Mittelfeldspieler einen Syndesmoseriss zugezogen und war fast ein halbes Jahr ausgefallen. 

Damals kostete ihn die Verletzung nicht nur das Saisonfinale in der Bundesliga sondern auch die WM mit dem DFB-Team.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image