Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Düsseldorf - Der FC Bayern muss in nächster Zeit ohne Manuel Neuer auskommen. Der Bayern-Kapitän verletzt sich an der Wade. Mats Hummels muss im Training kürzer treten.

Der FC Bayern hat nach einem 4:1-Sieg bei Fortuna Düsseldorf die Tabellenführung von Borussia Dortmund zurückerobert, muss jedoch in den kommenden Wochen ohne Torhüter Manuel Neuer auskommen.

Der Bayern-Kapitän zog sich einen Muskelfaserriss in der linken Wade zu und wird dem Rekordmeister laut Vereinsangaben rund 14 Tage fehlen. Zudem muss Mats Hummels wegen einer Oberschenkelzerrung eine kurze Trainingspause einlegen.

Neuer verletzte sich kurz nach der Pause beim Stand von 2:0 für die Bayern ohne Einwirkung eines Gegenspielers.

Anzeige

Bei einer Ballannahme rutschte der deutsche Nationaltorhüter kurz aus, knickte mit dem linken Fuß leicht weg und musste ausgewechselt werden. 

Viele Mitspieler eilten zu ihm und erkundigten sich besorgt nach Neuers Problem. Nach 53 Minuten übernahm Sven Ulreich den Posten zwischen den Pfosten.

Neuer erneut mit Wadenproblemen

"Es ist dieselbe Wade, die ihm vor zwei, drei Wochen Probleme gemacht hat", sagte Bayern-Trainer Niko Kovac.

Bereits Ende März hatten Neuer Probleme an der Wadenmuskulatur zu schaffen gemacht.

"Wir müssen erst die Untersuchungen abwarten", erklärte Ulreich. "Es ist natürlich sehr ärgerlich für ihn, dass er sich wieder verletzt hat. Ich hoffe für ihn, dass es nicht so schlimm ist. Für mich ist es schön, dass ich öfter zum Einsatz komme, und ich freue mich, wenn ich spielen darf. Aber man wünscht es seinem Konkurrenten, seinem Kollegen, auch nicht, dass er sich so oft verletzt."

Meistgelesene Artikel

Neuer, der an Krücken zum Mannschaftsbus humpelte, sollte nach der Partie ursprünglich in der Staatskanzlei von Ministerpräsident Armin Laschet den NRW-Verdienstorden "für seinen vorbildlichen sozialen Einsatz" überreicht bekommen. Dieser Termin wurde abgesagt.

"Der Präsident des FC Bayern München, Uli Hoeneß, hat Ministerpräsident Armin Laschet soeben aus dem Stadion unterrichtet, dass sich Manuel Neuer beim Bundesligaspiel gegen Fortuna Düsseldorf verletzt hat", teilte die Düsseldorfer Staatskanzlei mit: "Die anberaumte Verleihung des Verdienstordens des Landes Nordrhein-Westfalen an Manuel Neuer kann daher nicht stattfinden."

Bayern: Auch Hummels verletzt

Kurz vor dem Schlusspfiff erwischte es auch Mats Hummels. Der Innenverteidiger fasste sich nach einer Grätsche mit schmerzverzerrter Miene an den hinteren Oberschenkel, blieb in der Nachspielzeit aber auf dem Platz.

"Ich bin leicht angeschlagen reingegangen", erklärte Hummels. "Bis zum Ende ging es auch ganz gut. Ich kann es nicht ganz greifen, weil ich muskulär bislang wenig hatte. Ich bin optimistisch, dass es vielleicht nur eine Sache von ein paar Tagen ist. So lange wir nicht von Wochen reden, ist alles in Ordnung." Am Abend folgte die Bestätigung, dass es sich in seinem Fall nur um eine kurze Trainingspause handelt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image