vergrößernverkleinern
Michael Zorc plant auch über das Saisonende hinaus mit Lucien Favre als BVB-Trainer
Michael Zorc plant auch über das Saisonende hinaus mit Lucien Favre als BVB-Trainer © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der BVB plant langfristig mit Lucien Favre als Trainer. Sportdirektor Michael Zorc gibt seinem Trainer unabhängig vom Ausgang der Saison eine Jobgarantie.

Trotz der Niederlage im Derby und dem drohenden Verpassen der Meisterschaft plant Borussia Dortmund auch in der kommenden Saison mit Lucien Favre als Trainer.

"Wir gehen definitiv mit ihm in die neue Saison. Unabhängig davon, ob wir Meister werden oder nicht", sagte BVB-Sportdirektor Michael Zorc in einem am Donnerstag erscheinenden Interview mit dem Kicker, und gab dem Schweizer damit bereits drei Spieltage vor dem Saisonende eine Jobgarantie.

Auch wenn den Schwarz-Gelben trotz zwischenzeitlichem Neun-Punkte-Vorsprung auf den FC Bayern erneut nur die Vizemeisterschaft droht, hat der 61-Jährige die Vorgaben seiner Bosse doch zu deren Zufriedenheit umgesetzt. Nach der unruhigen Vorsaison unter Peter Bosz und Peter Stöger konnte Favre den BVB wieder stabilisieren.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

BVB plant vorzeitige Verlängerung mit Favre

Daher planen Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Zorc auch weiterhin die vorzeitige Vertragsverlängerung mit ihrem Cheftrainer. "Wir haben ein sehr großes Vertrauensverhältnis und werden Gespräche führen", erklärte Zorc im Kicker. Allerdings werden die Verhandlungen bis nach dem Ende der Saison vertagt.

Zuletzt waren die Bosse und Favre jedoch nicht immer einer Meinung. Während der Trainer nach der Niederlage gegen Schalke die Meisterschaft bereits für verloren erklärt hatte, kündigte Watzke nach dem Unentschieden des FC Bayern beim 1. FC Nürnberg an, erst aufzugeben, "wenn es rechnerisch nicht mehr möglich ist".

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Drei Spieltage vor dem Ende haben die Dortmunder lediglich zwei Punkte Rückstand auf die Münchner.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image