Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Double-Gewinn äußern sich Friedhelm Funkel von Fortuna Düsseldorf und SPORT1-Experte Reinhold Beckmann deutlich über den Umgang mit Bayern-Trainer Niko Kovac.

Nach dem verpatzten Saisonstart in der Bundesliga stand Bayern-Trainer Niko Kovac lange in der Kritik, klare Bekenntnisse sämtlicher Funktionäre des FC Bayern blieben aus. Im Gegenteil - die Aussagen von Hasan Salihamidzic, Karl-Heinz Rummenigge und Uli Hoeneß befeuerten die Diskussion zumeist zusätzlich.

Am Ende kann sich Kovac jedoch mit dem Gewinn des Doubles aus sportlicher Sicht nichts vorwerfen lassen.

Sein Bundesliga-Kollege Friedhelm Funkel springt ihm im CHECK24 Doppelpass bei SPORT1 zur Seite. "Wie Niko sich über die Saison entwickelt hat, ist einfach fantastisch", sagte der Trainer von Fortuna Düsseldorf in der Talkrunde.

Anzeige

Alles zum Pokalfinale und den Feierlichkeiten auch ab 14.30 Uhr im Volkswagen Pokalfieber LIVE im TV auf SPORT1

"Ich habe die Kritik nicht verstanden, weil er von Beginn an gute Arbeit gemacht hat. Dass du mal Dellen in einer Saison hast, ist völlig normal", sagte Funkel.

Funkel: "Was will man da kritisieren?"

Auch SPORT1-Experte Reinhold Beckmann lobt die Arbeit des Kroaten beim deutschen Rekordmeister: "Was ich an Kovac schätze ist sein Anstand und sein Stil. Nach dem Spiel ist er erstmal zum Gegner gegangen", sagte Beckmann. "In den letzten Wochen und Monaten cool zu bleiben und sich nicht zu beschweren, da ist Kovac auf dieser Ebene der große Gewinner."

Auf Kritik stößt hingegen der Umgang mit Kovac, trotz seiner am Ende erfolgreichen ersten Saison bei den Bayern. "Dann hat er die beste Bayern-Rückrunde aller Zeiten gespielt. Was will man da kritisieren, was will man da mehr erwarten?", sagte Funkel.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Reinhold Beckmann kritisiert vor allem Bayerns Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge.

"Ganz langsam arbeitet sich der Daumen [von Rummenigge; Anm. d. Red.] nach oben, das ist fast schon ein bisschen unverschämt, nach dem, was Kovac aushalten musste. Ich kann mir aber vorstellen, dass der Gedanke von Kovac auch ist: Bleibe ich hier, halte ich das aus?", sagte Beckmann im CHECK24 Doppelpass.

"Kovac hat entdeckt, dass er von den Fans anerkannt wird. Da sollte Rummenigge auch mal genau hingucken", ergänzte Beckmann: "Was würden die Bayern eigentlich machen, wenn Niko Kovac geht? Dann würde ich gerne mal das Gesicht von Kalle Rummenigge sehen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image