Lesedauer: 7 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern will gegen Hannover 96 zurück in die Spur. Vor dem Duell spricht Coach Niko Kovac über seinen Matchplan und mehr - die PK im TICKER.

Die Bundesliga geht in die heiße Phase und das Titelrennen ist so spannend wie lange nicht mehr.

Am 32. Spieltag empfängt der FC Bayern München Tabellenschlusslicht Hannover 96 (Bundesliga: FC Bayern - Hannover 96 am Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER). Bayern will nach dem bitteren Remis beim 1. FC Nürnberg zurück in die Spur. Die Münchner haben beim Club die Vorentscheidung im Kampf um die Meisterschaft verpasst.

Statt der möglichen vier Zähler geht Bayern lediglich mit zwei Punkten Vorsprung auf Borussia Dortmund in die letzten drei Saisonspiele. Zudem zog sich James Rodríguez in Nürnberg eine Muskelverhärtung zu und musste nach 15 Minuten wieder ausgewechselt werden. Gegen das Team von Trainer Thomas Doll wird der Kolumbianer ausfallen.

Anzeige

Vor dem Duell mit Hannover sprach Coach Niko Kovac auf der Pressekonferenz über den Matchplan gegen die Niedersachsen, den Titelkampf und den Zustand von James.

Die PK zum Nachlesen im Ticker.

+++ PK ist beendet +++

Alle Fragen sind beantwortet. Kovac verlässt das Podium.

+++ Kovac zum Verhältnis zu Rummenigge +++

"Ich habe ein ganz normales Verhältnis zu Karl-Heinz. Wir begegnen uns öfter und unterhalten uns ganz normal. Es gibt keine Probleme."

Meistgelesene Artikel

+++ Kovac zu Messis Können +++

"Es gibt nur einen Messi. Egal was ich sage, es ist zu wenig. Man könnte ihn mit Superlativen überschütten. Und das verdient er auch. Wenn es um den Ballon d'Or ging, hat er immer meine Stimme als Nationaltrainer bekommen. Es gibt andere sehr gute Spieler, aber Messi ist einfach der Beste. Man ist einfach glücklich, dass es diesen Spieler gibt. Er macht den Unterschied aus."

+++ Hannover als Charaktertest? +++

"Es ist keine Entschuldigung, aber es ist ein Unterschied, ob man alle drei Tage oder nur einmal in der Woche spielt. Jetzt kann man die Trainingssteuerung besser anpassen, deswegen wird es am Wochenende, was den Kopf und die Beine angeht, wieder besser. Die Jungs wollen unbedingt Meister werden. Es ist eine gute Tendenz zu sehen. Jeder will zum siebten Mal in Folge Meister werden."

+++ Spielt Bayern wie in Kovacs Vorstellung? +++

"Das Spiel gegen Dortmund hat gezeigt, was wir können. Auch die erste Halbzeit gegen Leverkusen war sehr gut. Allgemein zeigt die Rückrunde schon, dass wir auf einem guten Weg sind. Aber das perfekte Spiel gibt es ohnehin nicht. Oft fehlt uns aber noch, dass wir den Ball schneller und über mehrere Stationen laufen lassen. In der Summe fehlt die teilweise Leistung noch."

+++ Kovac zum Pokalfinale +++

"Jeder, der Sport getrieben hat, weiß, warum man es macht. Am Anfang als kleiner Junge will man ins Fernsehen. Später will man aber Titel holen. Deswegen arbeiten und trainieren wir fleißig. Titel sind das Salz in der Suppe. Der Zweite ist schon der erste Verlierer. In unserer Gesellschaft zählt der Zweite nicht mehr. Der Olympische Gedanke ist ein wenig vorbei. Die Mehrzahl der Zweiten sieht sich nicht als Sieger. Ein weiterer Pokalsieg in meiner Heimat wäre super."

+++ Kovac zur Diskussion um seinen Job +++

Stört es bei der Arbeit? "Ich nehme es wahr. Aber ich kann mich damit jetzt nicht beschäftigen. Ich lese es nicht, aber mir wird es zugetragen. Ich versuche, es auszublenden. Weil es bringt nichts, wenn ich mich mit Nebensachen beschäftige."

+++ Knackpunkt gegen Hannover +++

Kovac: "Wir müssen das Tempo hochhalten. Man muss das Spielvermögen mit Geschwindigkeit multiplizieren. Wenn man zu langsam spielt, können mehr Gegner mithalten. Gegen Nürnberg war das genau in der ersten Halbzeit das Problem, da hatten wir nicht die Passqualität."

+++ Kovac zu Patrick Anderssons legendärem Last-Minute-Tor +++

"Es ist für Sie schön, wenn es so spannend ist. Wir hätten es gerne nicht so spannend. Es sind noch drei Spiele und wir wollen es nun so schnell wie möglich klarmachen. Zu der Situation damals: Ich war verletzt und auf der Tribüne. Es war ein Rückpass und es gab einen Freistoß. Der Schuss von Patrick ging dann durch die Mauer. Und das ist der Fußball mit seinen Emotionen. Es ist doch schön, dass wir sowas haben."

+++ Kovac zur Handspiel-Diskussion +++

"Gestern beim Spiel gab es auch eine Handsituation. Ich glaube, dass diese Situation in der Bundesliga fälschlicherweise gepfiffen worden wäre. International wird anders gepfiffen. Ich glaube, wir müssen das Rad wieder ein bisschen zurückdrehen. Man muss die Bewegungen der Spieler mit den Armen beim Laufen auch mit bewerten. Ich finde, es geht zu weit. Man muss den Videobeweis nutzen. Absichtliches Handspiel ja, aber nicht immer, wenn der Ball an die Hand geht."

+++ Dilemma mit Ribéry und Robben? +++

"Ich hatte das letzte Saison bei Frankfurt auch, dass sich ein Spieler verabschiedet hat. Aber letztendlich zählen Ergebnisse. Wir wollen ihnen klar einen würdigen Abgang ermöglichen. Aber erst muss das Sportliche stimmen, dann können wir den Rest dazupacken."

+++ Analyse zu sorglos nach Nürnberg? +++

Kovac: "Nein, die Spieler wissen ganz genau, dass wir eine riesige Chance liegen gelassen haben. Aber sie sind auch nur Menschen. Es gab viele überraschende Ergebnisse letztes Wochenende. Man kann so ein Spiel glücklich gewinnen oder verlieren. Aber wir haben einen Punkt mehr als zuvor. Dortmund hat sein Spiel verloren. Jetzt muss man nach vorne schauen. Man kann kritisieren, dass wir in der ersten Halbzeit vielleicht zu wenig gemacht haben."

+++ Stand bei Ribéry und Robben +++

"Ich gehe davon aus, dass sie in den letzten Spielen noch Einsatzminuten bekommen. Sie sind hochmotiviert und wir sehen zu, dass wir ihnen noch Minuten geben."

+++ Kovac zu Gegner Hannover +++

"Die letzten vier, fünf Spieltage geben überraschende Ergebnisse her, weil es um alles geht. Da setzen Mannschaften Kräfte frei, keiner will absteigen. Das ist auch bei Hannover so. Das macht die Sache für uns schwer. Wir sind zu Hause und wollen gewinnen, aber wir wissen, dass Hannover die letzte Chance hat."

"Ich glaube nicht, dass Doll offensiver spielen lässt. Wenn sie angreifen sollten, würde es uns entgegen kommen."

+++ PK ist eröffnet +++

Kovac legt los und beantwortet die erste Frage zum Personal: "Hallo zusammen. Manuel war heute noch nicht dabei. James hat neuromuskuläre Probleme, aber es ist nichts kaputt. Für Samstag wird es aber nichts. Javi hat Knieprobleme und kann morgen wieder trainieren."

+++ Trainingspause für James +++

James konnte aufgrund einer "neurogenen Muskelverhärtung" die letzten Tage nicht trainieren. Die Bayern rechneten aber damit, dass der Kolumbianer "wohl zeitnah wieder zur Verfügung stehen" werde.

+++ Gnabry schafft seltenes Kunststück +++

Serge Gnabry ist mit seinem Treffer zum 1:1 (0:0)-Endstand im Derby beim 1. FC Nürnberg ein seltenes Kunststück gelungen. Der 23-Jährige ist erst der dritte Profi der Bundesliga-Geschichte, der in drei aufeinanderfolgenden Jahren für drei verschiedene Klubs zweistellig getroffen hat.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image