vergrößernverkleinern
Bayer Leverkusen holt Moussa Diaby von Paris Saint-Germain
Bayer Leverkusen holt Moussa Diaby von Paris Saint-Germain © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Bayer Leverkusen holt PSG-Youngster Moussa Diaby und stattet ihn mit einem langfristigen Vertrag aus. Sportdirektor Simon Rolfes lobt den Neuzugang.

Bayer Leverkusen hat wie erwartet Offensivspieler Moussa Diaby von Frankreichs Meister Paris St. Germain verpflichtet.

Der 19-Jährige erhält in Leverkusen einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2024. Nach Informationen der Bild und des kicker soll Bayer 15 Millionen Euro Ablöse nach Paris überweisen, zudem soll PSG bei einem Weiterverkauf mit 20 Prozent an der Ablöse partizipieren.

"Diaby ist ein extrem schneller, technisch starker Angreifer, dessen Qualitäten ideal zu unserer Spielidee passen", sagte Sportdirektor Simon Rolfes: "Er ist eines der ganz großen französischen Talente." Bayers-Sportgeschäftsführer Rudi Völler betonte, er sei "sicher, dass Diaby uns mit seinem enormen Tempo und seiner Technik viel Freude bereiten" werde.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Diaby kann sowohl auf der linken als auch auf der rechten Außenbahn spielen. Der französische U20-Nationalspieler kam beim Team von Cheftrainer Thomas Tuchel in der abgelaufenen Saison zu 25 Einsätzen in der Ligue 1 und erzielte dabei zwei Tore. Zuvor hatte der Werksklub bereits Nationalspieler Kerem Demirbay von der TSG Hoffenheim für 28 Millionen Euro verpflichtet. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image