Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Borussia Dortmund ist nach SPORT1-Informationen ebenfalls an Deutschlands größter Torwart-Hoffnung interessiert. Einen Nübel-Abgang im Sommer schließt Schalke aus.

Borussia Dortmund macht dem FC Bayern im Ringen um Torhüter Alexander Nübel laut SPORT1-Informationen Konkurrenz.

Demnach ist auch der BVB an der Verpflichtung von Deutschlands größter Torhüter-Hoffnung interessiert.

Die Borussia wollte auf SPORT1-Nachfrage zu dem Thema keine Stellung nehmen. Nübels Berater Stefan Backs sagte SPORT1, dass es wegen Nübel "keinen Kontakt mit Borussia Dortmund gegeben" habe.

Anzeige

Neben Dortmund und Bayern haben weitere namhafte Vereine Interesse am 22-Jährigen. Nach SPORT1-Informationen haben sich mehrere Vereine aus England nach Nübel erkundigt. Konkreter sogar die AS Rom, welche ihn unbedingt verpflichten will.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Schalke lockt mit mehr Geld und Klausel

Nübel, der mit der deutschen U21 im Juni Vize-Europameister wurde und beim Turnier in Italien bis auf einen Patzer beim 1:2 im Finale gegen Spanien herausragende Leistungen zeigte, hat bei Schalke 04 noch einen Vertrag bis 2020.

Schalke will mit Nübel bis 2023 verlängern, lockt mit einer satten Gehaltserhöhung. Zudem wollen die Königsblauen eine Ausstiegsklausel ab 2021 zugestehen.

Meistgelesene Artikel

Kein Wechsel diesen Sommer

Einen Verkauf von Nübel noch in diesem Sommer schloss S04-Sportvorstand Jochen Schneider am Dienstag bei der Vorstellung von Torhüter Markus Schubert aus.

Schubert wird sich in der bevorstehenden Saison mit der Nummer zwei hinter Nübel begnügen müssen, soll aber im Falle eines Abgangs von Nübel als neuer Stammtorhüter aufgebaut werden.

Wie Neuer oder Lehmann?

Nübel gilt als Deutschlands kommender Nationaltorhüter. Er wird verglichen mit Manuel Neuer, der 2011 von Schalke zu den Bayern wechselte.

Ein Wechsel zum Revier-Rivalen nach Dortmund wäre ein Paukenschlag, Nübel wäre aber auch nicht der erste prominente Profi, der sowohl für Blau-Weiß als auch für Schwarz-Gelb die Schuhe schnürt. Mit einem ehemaligen Schalke-Torwart haben auch die Dortmunder schon Erfahrungen gemacht: Jens Lehmann kam 1999 über den Umweg AC Mailand nach Dortmund.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nächste Artikel
previous article imagenext article image