Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Real Madrid verpasst beim Audi Cup 2019 in der Münchner Allianz Arena das Finale. Harry Kane schießt Tottenham Hotspur ins Endspiel am Mittwoch.

Real Madrid kommt weiterhin in der Saisonvorbereitung nicht richtig in Fahrt.

Das Team von Trainer Zinédine Zidane unterlag im Halbfinale des Audi Cup 2019 in der Münchner Allianz Arena Tottenham Hotspur mit 0:1 (0:1).

Angreifer Harry Kane traf für den Champions-League-Finalisten (22.). Real-Keeper Keylor Navas verhinderte mit einigen Paraden eine höhere Niederlage. 

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der internationalen Top-Klubs bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Erst in der Schlussphase wachten die Königlichen auf. Das vermeintliche Ausgleichstor durch Rodrygo zählte wegen einer Abseitsposition des Schützen nicht (75.).

Kubo verpasst Ausgleich - Spurs im Pech

Der japanische Neuzugang Takefusa Kubo hatte in der Schlussphase gleich zweimal den Ausgleich auf dem Fuß (84., 85.). Auf der anderen Seite verpasste Troy Parrott (86.) mit einem Pfostenschuss die Entscheidung zugunsten der Spurs.

Meistgelesene Artikel

Nationalspieler Toni Kroos stand von Beginn an auf dem Feld, wurde aber nach 64. Minuten ausgewechselt. Topeinkauf Eden Hazard spielte über 80 Minuten.

Die Spurs treffen im Finale am Mittwoch auf den FC Bayern (20.30 Uhr im LIVETICKER), Real spielt im "kleinen Finale" gegen Fenerbahce Istanbul zuvor um Platz drei (18 Uhr im LIVETICKER).

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erlebenANZEIGE

Real, das sich zuletzt auf seiner US-Reise beim 3:7 gegen Stadtrivale Atletico böse blamiert hatte, wirkte zweieinhalb Wochen vor dem Ligastart bei Celta Vigo (17.8.) müde. Für Tottenham geht es in der Premier League eine Woche zuvor gegen Aston Villa los.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image