vergrößernverkleinern
FC Augsburg: Martin Hinteregger trainiert beim Bundesligisten mit
Martin Hinteregger hat 41 Länderspiele für Österreich bestritten © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Martin Hinteregger erscheint zum FCA-Training mit einem Frankfurt-Rucksack. Die Fanlager der beiden Klubs sind geteilter Meinung.

Martin Hinteregger ist zurück beim FC Augsburg. Glücklich ist er darüber aber ganz offensichtlich nicht.

Am Montag erschien der österreichische Nationalspieler zwar zum Trainingsauftakt des FCA, trugt dabei allerdings einen Rucksack von Eintracht Frankfurt. Das belegen Fotos der Bild-Zeitung. 

Augsburg und Frankfurt befinden sich in Verhandlungen über eine feste Verpflichtung des 26-Jährigen, der in der vergangenen Rückrunde an die Adler ausgeliehen war. Frankfurt bietet angeblich 10 Millionen Euro, Augsburg fordert 13 Millionen. "Ich kann bestätigen, dass Augsburg unser Angebot für Martin abgelehnt hat. Das ist der Stand. Jetzt warten wir erst mal ab", sagte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic der Welt.

Anzeige

Schmidt schätzt Hintereggers Qualitäten

FCA-Coach Martin Schmidt kündigte derweil sogar an, dem Verteidiger trotz der öffentlichen Kritik an Ex-Trainer Manuel Baum eine Chance geben zu wollen. "Ich nehme ihn an wie einen ganz normalen Spieler von uns. Über die Qualität brauchen wir nicht reden", sagte Schmidt, der während des Aufwärmens ein längeres Gespräch mit Hinteregger führte, der Augsburger Allgemeinen.

Auch der Präsident hofft weiter auf einen Verbleib. "Martin ist ein erstklassiger Spieler", erklärte Klaus Hofmann bei der Augsburger Allgemeinen. Er könne es sich "sehr gut vorstellen, dass er wieder eine Säule des FC Augsburg wird". Hinteregger zieht es jedoch mit Macht zurück zu Eintracht Frankfurt, wohin er bereits in der vergangenen Rückrunde verliehen war.

Meistgelesene Artikel

"Ich weiß über seinen Zustand Bescheid. Wir wollen ihn weiterhin haben, Fredi Bobic steckt in den Verhandlungen", sagte Frankfurts Trainer Adi Hütter zuletzt. Hinteregger, der bis 2021 an den FCA gebunden ist, soll die Eintracht laut Bild sogar gebeten haben, für ihn die Rückennummer 13 freizuhalten.

Hinteregger wird zum Publikumsliebling

Bei der SGE überzeugte Hinteregger mit starken Leistungen und wurde zum Publikumsliebling. Unter dem Hashtag #HintiArmy gab es auf Hinteregger umgedichtete Lieder, seine Tränen nach dem dramatischen Aus im Europa-League-Halbfinale gegen den FC Chelsea verdeutlichten die Bindung zur Eintracht und deren Fans.

Dementsprechend positiven Zuspruch bekam er für seine Rucksack-Aktion aus dem Lager der Hessen, während die FCA-Anhänger nur wenig Verständnis zeigten.

Jetzt das aktuelle Trikot von FC Augsburg bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Frankfurt-Fans verlangen #FreeHinti

Nur wenige Stunden nach Bekanntwerden seiner Aktion begannen wiederum die Eintracht-Fans, Postkarten an die Geschäftsstelle des FC Augsburg zu senden.

Ihr Inhalt: Die Forderung, Hinteregger zu seinem "Herzensverein" Eintracht Frankfurt ziehen zu lassen. Passenderweise waren die Postkarten mit dem Hashtag "FreeHinti" versehen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image