Lesedauer: 11 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern beginnt seine Vorbereitung auf die Saison. Neuzugang Lucas Hernández wird vorgestellt. Karl-Heinz Rummenigge spricht über Transfers und Neuer.

Der FC Bayern läutet seine Mission Titelverteidigung ein.

Beim deutschen Meister wurde am Montag das Training aufgenommen. Zum Start der Saisonvorbereitung hat der Klub aus München in einer Pressekonferenz seinen Top-Neuzugang Lucas Hernández präsentiert. 

Begleitet wurde der Franzose, für den die Bayern die festgeschriebene Bundesliga-Rekordablösesumme von 80 Millionen Euro an dessen bisherigen Verein Atlético Madrid zahlten, von Karl-Heinz Rummenigge. 

Anzeige

Der FCB-Vorstandsboss äußerte sich zu den Aussagen von Neuer-Berater Thomas Kroth und nahm zu möglichen Transfers Stellung.

Die PK des FC Bayern zum Nachlesen.

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

+++ Rummenigge über Sané +++

"Der Stand bei Leroy Sané ist, dass er diese Woche aus dem Urlaub zurückkommt. Währenddessen wollte er sich Gedanken um die Zukunft machen. Jetzt werden wir abwarten müssen, ob sich was bewegt. Wir suchen noch einen Spieler für die Außenbahn. Ribéry und Robben haben diesen Verein geprägt. Wir sind am Ball. Jetzt werden wir abwarten müssen, wie sich die Dinge entwickeln. Wir sind bereit."

+++ Hernández über Bayerns Image +++

"Bayern ist in Frankreich, Spanien, Italien ein großer Klub. Es ist einer der besten Vereine der Welt mit vielen Trophäen. Das können nicht viele Klubs von sich behaupten. Alle Franzosen, die bei Bayern gespielt haben, haben Titel gewonnen. Wie Ribéry oder Lizarazu. Die haben die Champions League, die Bundesliga, den DFB-Pokal gewonnen. Hier ist es, wie in einer Familie zu sein. Dieses Gefühl spüre ich schon."

+++ Rummenigge über möglichen Salary Cap +++

"Ich habe die Hoffnung aufgegeben. Das ist nicht mit dem Wettbewerbsrecht in Europa vereinbar. Die lässt das nicht zu. Deswegen hat man Financial Fairplay eingesetzt. Da müsste man die Schrauben aber ein bisschen anziehen, um auf die Einhaltung der Regularien bestehen. Wenn das nicht passiert, werden die Summen weiter steigen. Das wird nicht gut für den Fußball sein."

+++ Hat der FC Bayern seinen Reiz verloren? +++

"Grundsätzlich stimmt der Spruch, was die Bundesliga betrifft schon noch ("Ein Angebot des FC Bayern lehnt man nicht ab", Anm. d. Red.). International ist die Konkurrenz größer geworden. Nach wie vor hat der Klub sehr viel in die Waagschale zu werfen. Wir liegen im UEFA-Ranking an dritter Stelle. Wir haben eine schöne Stadt und ein schönes Stadion. Aber man muss auch sehen, die Summen sind andere. Wir sprechen bei Summen im dreistelligen Millionenbereich fast von Normalität. Wir können mit fast allen Klubs mithalten finanziell. Bis zum Transferschluss wird es noch Unwägbarkeiten geben. Es muss ein Domino-Stein fallen. Alles, was ich höre, ist, dass alles auf einen Domino-Stein wartet. Dann werden wir sehen, was der FC Bayern daraus machen wird."

+++ So wurde Hernández überzeugt +++

"Es war etwas Großes für mich, als mein Berater mir sagte, dass Bayern an mir interessiert ist. Ich muss auch Atlético danken, dass ich mich entwickelt habe und ich jetzt bei Bayern unterschreiben konnte. Ich hatte viele Gespräche mit Hasan und mit Tolisso. Das ist ein guter Freund von mir. Auch die anderen Franzosen wie Kingsley haben mit mir gesprochen."

Rummenigge dazu: "Hasan hat sich extrem um Lucas bemüht. Er war diverse Male in Madrid und hatte mit ihm Kontakt. Final waren wir im Februar in Madrid. Hasan war der spiritus rector des Transfers."

+++ Rummenigge über Artikel über angedachten Kovac-Rücktritt im Vorjahr +++

"Das war mir nicht bekannt. Das ist ein Gerücht. Dabei sollten wir das belassen. Im Moment ist die Gerüchteküche sehr groß."

+++ Hernández über Familie +++

"Ich bin ein sehr familiärer Mensch. Mein Sohn ist das Größte, was mir bis hierher passiert ist."

+++ Hernández über Kovac und Griezmann +++

"Nein, ich habe noch nicht dem Trainer gesprochen. Das wird heute anfangen. Ich habe noch nie in einer Fünfer-Abwehrreihe gespielt. Normalerweise spielen sie mit einer Viererkette, ich denke nicht, dass der Coach groß seine Taktik ändern wird. Was Griezmann angeht: Das ist ein großer Spieler, viele große Vereine hätten ihn gerne. Viel spricht für Barcelona. Es wäre toll, ihn hier zu haben. Es ist ein großer Verein und er ein großer Spieler. Aber ich weiß nicht, ob der Verein an ihm interessiert ist. Aber es wäre natürlich großartig. Hier könnte er vielleicht der beste Spieler der Welt werden."

+++ Rummenigge über Hoeneß-Aussagen +++

Hoeneß hatte "das größte Investitionsprogramm der Klub-Geschichte" angekündigt und im CHECK24 Doppelpass die Aussage fallen lassen: "Wenn sie wüssten, wen wir schon alles sicher haben.".

Rummenigge dazu: "Erstmal hat Uli mit gewissen Fakten Recht. Wir haben bis dato 118 Millionen investiert. Wir sind noch nicht am Ende. Wir sind grundsätzlich bereit, das, was ich als Top-Spieler bezeichnen würde, noch zu holen. Wir haben mit Lucas und Benjamin bereits gute und teure Spieler verpflichtet. Wir wollen auf gewissen Positionen noch im operativen Bereich tätig. Das wird auch noch Geld kosten. Am Ende des Tages wird Uli, zumindest von der Größenordnung, die von uns gestemmt werden muss, ohne Frage Recht behalten. Allerdings hatten wir heute auch ein Gespräch. Ich glaube, es ist gut, wenn wir in Zukunft etwas weniger in der Öffentlichkeit über unsere Aktivitäten oder unsere Operationen sprechen. Denn das ist dann nicht hilfreich, das weckt dann natürlich auch einen Erwartungshorizont, der die Ungeduld nicht unbedingt kleiner werden lässt."

+++ Hernández über Fitnesszustand +++

"Ich bin ein Mentalitätsspieler. Ich bin stolz, dieses Trikot zu tragen und diese Farben zu verteidigen. Das ist etwas Großes für mich. Was meine Verletzung angeht: Ich wurde vor drei Monaten operiert, das Band fühlt sich gut an, ich fühle mich gut. Ich arbeite in kleinen Schritten. Ich hoffe, dass die medizinische Abteilung bald grünes Licht gibt, damit ich von Beginn an die Bundesliga-Saison starten kann."

Rummenigge ergänzt: "Ich hätte als Stürmer nicht gerne gegen Hernández gespielt."

+++ Rummenigge über Boateng +++

"Es ist nicht klar, dass er uns verlassen wird. Er hat noch zwei Jahre Vertrag. Wir werden weiter beobachten, wie es weiter geht. Der wichtigste Grund, warum Mats den FCB verlassen hat, ist, dass der Trainer mit Niklas, Lucas und Benjamin in erster Linie plant. Das gilt auch für Jérôme, deswegen muss er schauen und sich entscheiden."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

+++ Hernández über Ablöse +++

"Der FC Bayern hat große Anstrengung übernommen, um mich zu holen. Jetzt gilt es darum, den Verantwortlichen zu zeigen, dass die 80 Millionen gut investiert sind."

+++ Rummenigge über Innenverteidiger +++

Rummenigge stichelt ein wenig gegen den BVB und Mats Hummels. "Ich habe gelesen, der beste deutsche Innenverteidiger würde nicht mehr bei Bayern spielen. Das sehe ich nicht so. Der beste deutsche Innenverteidiger spielt bei Bayern - und übrigens auch in der Nationalmannschaft. Wir sind mit Hernández, Süle und Pavard sehr gut aufgestellt. Auch auf europäischer Ebene."

+++ Rummenigge über Neuer-Berater und Transfers +++

"Ich hatte heute Morgen ein Telefonat mit Manuel Neuer. Es (die Aussagen in der SZ, siehe unten) handelt sich um eine reine private Meinung von Thomas Kroth (Berater von Manuel Neuer, Anm. d. Red.). Er war in dieser Angelegenheit nicht das Sprachrohr von Manuel Neuer. Wir haben das zur Kenntnis genommen, ich fand das etwas eigenartig. Bisher hatten wir ein seriöses und gutes Verhältnis zu Thomas. Wir haben ein demokratisches Verhältnis hier."

"Wir haben den 8. Juli. Der Transfermarkt ist bis zum 2. September auf. Wir, insbesondere Hasan, arbeiten konzentriert auf dem Transfermarkt. Bislang hat es noch keinen großen Transfer gegeben, zumindest keinen, der einen Domino-Effekt auslöst. Darauf wartet man ein wenig in Fußball-Europa. Wenn es diesen gibt, werden viele Transfers folgen. Wir sind in Position. Wir haben ausreichend Geduld und schon viele Transfers spät im Fenster beschlossen. Arjen Robben haben wir mal fünf Minuten vor Transferschluss zum FC Bayern transferiert."

"Wir werden am Ende des Tages eine Mannschaft haben, die sehr wettbewerbsfähig sein wird. Unsere Ziele werden nicht geringer werden. Wir werden bis 2. September noch einige Transfers tätigen. Wir haben bislang einen Stammspieler aus dem letzten Jahr verloren. Wir werden keinen weiteren Stammspieler abgeben."

+++ Hernández über Rolle in der Abwehr +++

"Wir haben große Spieler mit Erfahrung. Ich kann links oder innen spielen. Das liegt am Trainer. Und dann liegt es an mir, den Fans und den Verantwortlichen das Vertrauen zurückzuzahlen. Alle Verteidiger beim FC Bayern sind große Spieler, die viel Erfahrung haben. Jeder kann Abwehrchef sein. Ich sehe meine Rolle als sehr gut an. Ich kann ein Leader sein."

+++ Rummenigge lobt Hernández +++

"Wir sind sehr stolz, dass sich Lucas für den FC Bayern entschieden hat. Er ist ein toller Spieler. Wir haben ihn bei der WM ausreichend beobachtet. Er hat damals als linker Verteidiger beeindruckt. Wir sind glücklich, dass wir den Transfer realisieren konnten. Er wird uns sehr gut zu Gesicht stehen und kann als linker Verteidiger und als Innenverteidiger spielen. Nicht nur der FC Bayern, sondern auch die gesamte Bundesliga darf sich glücklich schätzen, einen weiteren Weltmeister hier zu haben."

+++ Hernández fängt auf Deutsch an +++

Los geht's. Hernández ist da, die PK kann beginnen. "Servus, ich bin Lucas. Ich bin glücklich, hier zu sein. Ich freue mich auf eine gute Saison mit dem FC Bayern. Pack ma's", sagt der Neuzugang auf Deutsch.

+++ Neuers Berater kritisiert Transfergebahren +++

Die geringe Transferausbeute der Münchner veranlasste Manuel Neuers Berater Thomas Kroth jüngst zu unverhohlener Kritik. "Manuel ist erfolgsorientiert. Mein Eindruck ist, dass der Abstand zu den vier englischen Top-Teams schon gravierend ist und der Münchner Kader aktuell noch nicht entsprechend - also konkurrenzfähig - aufgestellt ist, um auch die Ziele von Manuel ernsthaft anzugehen", sagte Kroth der Süddeutschen Zeitung

+++ FCB-Transferausbeute noch mau ++

Auf dem Transfermarkt ist die Gesamtbilanz der Münchner noch dürftig. Zwar kamen mit Hernández und dem Ex-Stuttgarter Benjamin Pavard zwei Weltmeister, die die Abwehr des Rekordmeisters verstärken sollen. Doch in der Offensive sind noch keine Nachfolger für die scheidenden Legenden Franck Ribéry und Arjen Robben gefunden worden. 

Meistgelesene Artikel

+++ Willkommen aus München +++

Herzlich willkommen aus München. Der FC Bayern präsentiert heute im Rahmen einer PK seinen Rekord-Neuzugang Lucas Hernández. Auch der Vorstandsvorsitzende Karl-Heinz Rummenigge wird anwesend sein und die Fragen der Pressevertreter beantworten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image