Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der Brasilianer Rafinha tritt nach seinem Abschied aus München gegen Bayern-Trainer Niko Kovac nach. Besonders eine Sache stößt ihm sauer auf.

Acht Jahre lief der Brasilianer Rafinha (33) im Trikot des FC Bayern auf, doch besonders auf seine letzte Saison blickt er mit gemischten Gefühlen zurück.

Auslöser ist sein Verhältnis zu Bayern-Trainer Niko Kovac. "Zwischen ihm und mir hat es einfach nicht funktioniert, vielleicht hatte er kein Vertrauen in mich", klagt Rafinha über seinen Ex-Coach in der Sport Bild.

Dass er am letzten Spieltag gegen Frankfurt nicht zum Einsatz gekommen ist, stößt dem Brasilianer besonders auf: "Das war ein Tiefschlag, der negative Höhepunkt. Ich war so enttäuscht. Der Trainer wusste, dass es mein letztes Spiel ist. Er hat mir mein Abschiedsspiel weggenommen."

Anzeige

"Viele Spieler waren unglücklich"

Insgesamt habe es im ersten Jahr von Kovac "viel Stress" gegeben und "viele Spieler waren unglücklich", erklärt der Rechtsverteidiger und ergänzt: "Irgendetwas zwischen Trainer und Mannschaft fehlte, vielleicht, weil er nur wenigen Spielern vertraut hat, zu selten den Kontakt zu anderen gesucht hat."

Jetzt die Spielewelt von SPORT1 entdecken - hier entlang!

Besonders die im Saisonverlauf eingestellte Rotation macht Rafinha für den Ärger im Team verantwortlich. "Am Anfang gab es bei Niko die Rotation, vielleicht auch zu viele Wechsel. Danach wurde das fast völlig eingestellt, Spieler mit großer Qualität saßen permanent draußen, das hat für große Unzufriedenheit gesorgt."

Meistgelesene Artikel

Für die Zukunft wünsche er aber dem Verein "von ganzem Herzen alles Gute. Ich hoffe, dass bei Niko alles gut läuft, er lernt und Dinge verbessert. Dieses Jahr hat es nicht gut funktioniert."

Beste Bayern-Trainer? "Guardiola und Heynckes auf Platz eins"

So verwundert es nicht, dass der Name Kovac bei Rafinhas Aufzählung seiner besten Trainer bei Bayern fehlt. "Auf Platz eins stehen Pep Guardiola und Jupp Heynckes auf Platz zwei Carlo Ancelotti", sagt der 33-Jährige. 

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Eine besondere Beziehung hat der Brasilianer zu Bayern-Keeper Manuel Neuer. Rafinha erklärt: "Manuel und ich kennen uns seit 13 Jahren. Er ist mein bester Freund in Deutschland . Er hat so viel für mich gemacht, ich kenne seine ganze Familie. Unsere Freundschaft wird unser ganzes Leben lang bestehen. Manuel ist eigentlich kein Freund, er ist mein Bruder."

Nach 266 Spielen für den FC Bayern läuft der Rechtsverteidiger zukünftig in seiner brasilianischen Heimat für Flamengo Rio de Janeiro auf.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image