Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

Kansas City - Der FC Bayern gewinnt zum Abschluss der USA-Reise gegen den AC Milan. Leon Goretzka trifft, Alphonso Davies überzeugt bei seinem Einsatz.

Der FC Bayern hat am Dienstagabend (Ortszeit) den zweiten Testspiel-Sieg auf der USA-Reise eingefahren.

Vor 18.469 Zuschauern im nicht ganz ausverkauften Children's Merci Park in Kansas gewannen die Münchner 1:0 (1:0) gegen den AC Milan (Die Partie im RELIVE ab 15.30 Uhr im TV und STREAM). Leon Goretzka (45.) erzielte das goldene Tor für die Münchener. Anschließend trat die Mannschaft die Heimreise nach München an. 

"Ja, natürlich haben wir jetzt tolle Tage in Amerika gehabt. Wir sind mit der Reise nicht nur zufrieden, wir sind außerordentlich zufrieden. Wir sind happy", meinte Bayerns Trainer Niko Kovac zum Ende der Tour: "Es war eine runde Sache in allen drei Städten. Wir haben heute noch ein richtig gutes Spiel hingelegt." 

Anzeige

"Wir haben besser gespielt. Der Sieg war verdient. Gegen Real Madrid sowieso. Von daher war es eine erfolgreiche Reise", bilanzierte Joshua Kimmich nach der Partie.

Youngster Davies überzeugt

Kovac musste kurzfristig auf Robert Lewandowski verzichten, der nach dem Aufwärmen über leichte muskuläre Probleme klagte. Für ihn rückte Jann-Fiete Arp ins Sturmzentrum. Wegen muskulärer Probleme fehlten auch Javi Martínez und Serge Gnabry im Aufgebot. 

Für David Alaba brachte Kovac Kanada-Juwel Alphonso Davies. Der 19-Jährige machte vor allem auf der Postion des Linksverteidigers eine ordentliche Partie. Dort, wo ihn Kovac perspektivisch einplant. Nach der Einwechslung von David Alaba (59.) rückte Davies auf die linke Außenbahn. Dort, wo er eigentlich seine Stärken hat.  

Alaba lobte seinen möglichen neuen Konkurrenten bei SPORT1: "Das tut mir sicherlich gut. Man hat sehr gut sehen können, was er für ein Potenzial und für eine Dynamik mitbringt. Er ist auf einem wirklich sehr, sehr guten Weg."

Auf Seiten der Italiener begann Ex-Bundesliga-Profi Hakan Calhanoglu (Hamburger SV, Bayer 04 Leverkusen). Im offensiven Mittelfeld spielte Daniel Maldini, Sohn von Milan-Legende Paolo Maldini der aktuell Technischer Direktor beim AC Milan ist. 

Bruder von Bayern-Neuzugang verletzt sich

Der Rekordmeister war in der ersten Hälfte die spielbestimmende Mannschaft. Die erste Chance jedoch hatten die "Rossoneri". Theo Hernández, Bruder von Münchens 80-Millionen-Neuzugang Lucas, ließ auf der rechten Seite Niklas Süle ins Leere rutschen. Sein Schuss wurde aber von Manuel Neuer pariert (4.).

Nach einem feinen Dribbling brachte Davide Calabria Kingsley Coman im Strafraum zu Fall (10.). Schiedsrichter Allen Chapman ließ zur Verwunderung vieler Bayern-Spieler allerdings weiterlaufen. Eine Entscheidung, die jedoch in Ordnung ging.

Ein strammer Schuss von Renato Sanches ging knapp am Tor vorbei (33.). 

Meistgelesene Artikel

Milan-Neuzugang Hernández (kam für 20 Millionen Euro von Real Madrid) machte ein gutes Spiel, musste aber in der 43. Minute nach einem Zweikampf mit der Trage vom Platz getragen werden. Der Franzose wurde zu Untersuchungen am Sprunggelenk direkt ins Krankenhaus gebracht. 

Kovac lobt Goretzka

Als sich beide Mannschaften schon für den Pausenpfiff vorbereiteten, schlugen die Bayern eiskalt zu. Joshua Kimmich spielte einen Pass durch die Gasse auf Goretzka, der mit einem Rechtsschuss Gianluigi Donnarumma im Milan-Tor düpierte. 

"Jeder muss sich anstrengen, das hat er heute getan. Ich bin sehr zufrieden, dass er heute auch das Tor gemacht hat", lobte Kovac den Torschützen nach der Partie bei SPORT1.

Nach der Halbzeit brachte Kovac Thiago für Corentin Tolisso. Nachwuchsspieler Ivan Mihaljevic (U19) kam für Joshua Kimmich in die Partie. Sven Ulreich, der gegen Real Madrid die Rote Karte sah, ersetzte Manuel Neuer. 

Super-Parade von Ulreich

Bei Ulreich konnten sich die Bayern dann bedanken, denn nach einem haarsträubenden Fehlpass von Süle lief Patrick Crutone alleine auf den Neu-Nationalspieler zu. Ulreich machte das linkes Bein lang und parierte in Weltklasse-Manier. 

Im weiteren Spielverlauf passierte nicht mehr viel. Zur Spielzeit kamen noch die eingewechselten Sarpreet Singh (U23/59. für Renato Sanches) und Angelo Stiller (U19(79. für Thomas Müller). Alaba, der nach Müllers Auswechslung die Kapitänsbinde übernahm, versuchte es nochmal mit einem Flatterball aus rund 25 Metern. Der Schuss ging knapp über das Tor. 

Nach Abpfiff packte der Bayern-Tross schnell die Koffer, weil die Heimreise nach Deutschland anstand. Am Mittwoch gegen 17 Uhr wird die Mannschaft am Münchner Flughafen erwartet. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image