Lesedauer: 14 Minuten
teilenE-MailKommentare

Gelsenkirchen und München - Bei der Mitgliederversammlung des FC Schalke 04 galt es, die grauenhafte letzte Saison abzuschließen und nun in die Zukunft zu schauen. So lief es.

Beim FC Schalke 04 läuft aktuell die diesjährige Mitgliederversammlung. Nach einer sportlich nicht zufriedenstellenden Saison und den Querelen um Christian Heidel gibt es einiges an Gesprächsbedarf. Der neue Sport-Vorstand Jochen Schneider hielt eine lange und appellierende Rede an die fast 10.000 anwesenden Mitglieder. 

Während der Versammlung wurde ein Transfer bekanntgegeben und der Aufsichtsrat gewählt.

Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Die JHV des FC Schalke 04 zum Nachlesen im SPORT1-Liveticker:

+++ 17.00 Uhr: Tönnies wird wiedergewählt +++

Die Wiederwahl von Clemens Tönnies in den Aufsichtsrat ist offiziell. Tönnies wurde von den knapp 10.000 Mitgliedern mit 5.599 Stimmen wiedergewählt. Außerdem wurde Peter Lange mit 4.043 Stimmen in den Aufsichtsrat gewählt.

Matthias Rüter erhielt 3.647 Stimmen, Ingolf Müller nur 1.341.

+++ 15.16 Uhr: Netzreaktionen zur Mitgliederversammlung +++

+++ 15.00 Uhr: "Mannschaft war mausetot" +++

Die nächsten beiden Redner sprechen ebenfalls die letzte Saison an. Einer lobt Interimstrainer Stevens und kritisiert die Mannschaft: "Huub Stevens war mehr Schalke 04 als die ganze Mannschaft zusammen". Ein anderer fragt: "Wie werden eigentlich Entscheidungen gefällt, wie Spieler verpflichtet werden? Wie läuft der Entscheidungsprozess? Warum konnte Heidel anrichten, was er angerichtet hat?"

+++ 14.52 Uhr: "Bitte wählt Tönnies ab" +++

Der zweite Redner nimmt neben Christian Heidel vor allem das Kontrollgremium in die Verantwortung für die miserable Saison. Für seine Appell "Bitte wählt Tönnies ab" gibt es Pfiffe und Applaus gleichzeitig.  

+++ 14.48 Uhr: Nun sind die Mitglieder dran +++

26 Mitglieder haben eine Wortmeldung beantragt. Jeder Redner erhält drei Minuten Zeit. Die erste Wortmeldung richtet sich an Clemens Tönnies und seine Wichtigkeit für den Verein. Im Anschluss an die Aussprache findet die Wahl zum Aufsichtsratschef statt, bei der sich Tönnies wiederwählen lassen will.

+++ 14.44 Uhr: Teilnehmerzahl wird bekanntgegeben +++

Tönnies teilt mit: "Es sind 9908 Mitglieder in der Arena. Herzlichen Dank."

+++ 14.38 Uhr: Tönnies entschuldigt sich +++

Auf Jochen Schneider folgt der Aufsichtsrat, vertreten von Clemens Tönnies. Dieser sagt zu Beginn seiner Rede: Es tut mir unheimlich leid um Domenico Tedesco. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass wir ihn hier noch einmal sehen werden."

Außerdem wolle der FC Schalke nicht nachtreten. In Richtung Christian Heidel sagt er: "Ich übernehme Verantwortung dafür, Vertrauen gegeben zu haben für jemanden, damit er das macht, was Jochen jetzt umsetzt."

Tönnies spricht über die achterbahn-artigen letzten Jahre: "Jeder in der Liga beglückwünscht uns für eine tolle Mannschaft, und dann spielen wir gegen den Abstieg. Huub, danke, dass du das verhindert hast." Es gibt Applaus. 

+++ 14.33 Uhr: McKennie verlängert seinen Vertrag +++

Schneider gibt die Vertragsverlängerung mit Weston McKennie bekannt. Der US-Amerikaner unterschreibt bis 2024 bei Königsblau.

+++ 14.31 Uhr: Situation bei Nübel ist offen  +++

Über Torhüter Alexander Nübel sagt Schneider: "Wir wollen den Vertrag mit ihm verlängern und werden die Gespräche mit ihm intensivieren, wenn er von der U21-EM zurück ist. Ich kann euch nichts versprechen. Die Vertragssituation ist bekannt. Aber ich kann euch eins versprechen: ich werde alles dafür tun, dass so etwas nicht passiert wie bei Matip, Kolasinac, Goretzka oder Meyer." Damit äußert sich auch Jochen Schneider kritisch in Richtung Christian Heidel.

+++ 14.27 Uhr: S04 verpflichtet Kabak +++

Jochen Schneider hat bekanntgegeben, dass der FC Schalke 04 Ozan Kabak vom VfB Stuttgart verpflichtet: "Er war von etlichen Vereinen umworben, aber er hat sich bewusst für Schalke entschieden. David Wagner und Michael Reschke haben sehr um ihn gekämpft."

+++ 14.23 Uhr: Scouting muss verbessert werden +++

Schneider redet auch über die Wichtigkeit der Knappenschmiede und der Scoutingabteilung. Für diese hat der neue Sportvorstand Michael Reschke als neuen Technischen Direktor verpflichtet. Über den ehemaligen Stuttgarter sagt  Schneider: "Reschke ist für mich der beste in Deutschland in seinem Bereich." Wichtig sei nicht nur der sportliche Mehrwert, den ein Spieler mitbringt, sondern auch sein Charakter.

Außerdem betont Schneider die hervorragende Arbeit in der Nachwuchsabteilung. 

+++ 14.15 Uhr: "Auf dem Platz muss etwas passieren" +++

Schneider kommt zur sportlichen Zukunft und trägt seinen Plan für eine bessere Saison 2019/20 vor: "Schalke 04 ist ein Kumpel- und Malocher-Klub. Genau das muss auf dem Platz zu sehen sein. Wir brauchen eine Mannschaft, die genau das verinnerlicht."

Genau deswegen habe man auch David Wagner als neuen Trainer verpflichtet. Auf diesem dürfe man aber auch nicht alles abladen, so Schneider. Das sei eine der Lehren aus der jüngsten Vergangenheit.

"Enormen Nachholbedarf" habe der Verein vor allem im Bereich Datenanalyse, Leistungsdiagnostik und Sportwissenschaft.

+++ 14.11 Uhr: Huub Stevens erhält Standing Ovations +++

Anschließend bedankt sich Schneider auch bei Huub Stevens, Mike Büskens und Gerald Asamoah für ihren Einsätz zu Saisonende. Die anwesenden Mitglieder erheben sich für Stevens.

+++ 14.09 Uhr: Schneider lobt Ex-Trainer Tedesco +++

Eine der ersten Handlungen im Verein war die Trennung von Trainer Domenico Tedesco im März. Schneider erklärt, wie schwer ihm diese Entscheidung gefallen ist. Die Mitglieder beklatschen diesen Beitrag lautstark.

+++ 14.05 Uhr: Schneider stellt sich vor +++

Jochen Schneider gibt zu Beginn seiner Rede bekannt, nun im Stadteil Buer zu wohnen und erhält dabei viel Applaus. Außerdem spricht er vom Idol seiner Kindheit, Klaus Fischer. 

Schnell kommt der neue Vorstand-Sport aber zum eigentlichen Thema, dem Sportlichen:  "Der Rückblick auf die vergangene Saison wurde gefordert - und er ist nötig"

+++ 14.02 Uhr: Tönnies stellt Schneider falsch vor +++

Clemens Tönnies bitte den neuen Vorstand Sport, Jochen Schneider, auf die Bühne macht diesen kurzerhand zum "Peter Schneider". Schneider bedankt sich: "Ist ja fast wie bei Rolf Rangnick."

+++ 13.58 Uhr: Fehlende Innovation im Verein +++

Das größte Problem trägt Jobst anhand einer Mitgliederumfrage vor. 92 Prozent der befragten Schalker verbinden den Verein mit Tradition, nur fünf Prozent mit Innovation: "Wenn wir die Frage nach der Zukunft nicht beantworten können, haben wir bald keine." 

+++ 13.44 Uhr: Große Probleme in der Vermarktung +++

Alexander Jobst, Vorstand Marketing und Kommunikation, ist der nächste Redner. Zum Einstieg erklärt Jobst das Interesse am FC Schalke 04 auf dem chinesischen Markt. Vier Millionen Fans sollen die Königsblauen in Fernost haben. Dann kommt er zum eigentlichen Teil seiner Rede: "Ich könnte mit meinem Bereich einigermaßen zufrieden sein, aber im Gegenteil. Ich mache mir so große Sorgen wie noch nie, seitdem ich auf Schalke bin. Wir werden unsere Vermarktungserlöse erstmals nicht steigern können, wir stecken fest. Wir haben alles dafür getan."

Erschreckend stellt Jobst fest: "Der S04 wird einem immer egaler." Erste Ansätze zur Neugestaltung soll es aber auch geben: "Wir kommen da heraus mit dem Mut, neue Wege zu gehen."

+++ 13.39 Uhr: Peters verurteilt Rassismus-Vorfälle +++

"Es gibt kaum noch ein Spiel ohne rassistische Ausfälle. Das sind wenige, aber das sind keine Schalker." Außerdem sprach er einen Vorfall explizit an, bei dem einige Besucher des Schalker Fanblocks ein Banner hochhielten und darauf die Freilassung für den Attentäter auf den BVB-Bus forderten: "Das ist geschmacklos, ecklig, widerlich." Für seine Exkurse erhält der Finanzchef viel Applaus.

Zurück zum Kerngeschäft: "Es gibt keine Garantie darauf, dass wir auf ewig ein finanzstarker verein sein. Daher muss unser Ziel sein, dass wir uns wieder im oberen Tabellendrittel festbeißen."

Peters gibt zum Schluss seiner Rede bekannt, dass der Platz, auf der die Veltins Arena steht, nun einen neuen Namen trägt.

+++ 13.28 Uhr: Finanzbericht - "Geld schießt keine Tore" +++

Nun geht es in die heiße Phase der Mitgliederversammlung. Zuerst redet Peter Peters, Vorstand Finanzen. Dieser wartet nicht lange, um auf die Bedeutung der letzten Saison für die Finanzen des Vereins aufmerksam zu machen: "Wir haben sehr viel Geld in die Mannschaft investiert, aber trotzdem einen heftigen sportlichen Rückschlag erlitten. Zum ersten Mal seit vielen, vielen Jahren hat Schalke 04 vorsorglich die Lizenz für die zweite Liga beantragt. Geld allein schießt also doch keine Tore." 

ABER es gibt auch erfreuliche Nachrichten: "Morgen ist für uns ein entscheidender Tag: Morgen tilgen wir mit der letzten Rate den Kredit der Veltins Arena." S04 hat seine Verbindlichkeiten im vergangenen Jahrzehnt um über 100 Millionen Euro gesenkt. Für das abgelaufenen Geschäftsjahr vermeldet S04 einen Rekordumsatz von 350,4 Millionen Euro. Es gibt einen großen Applaus.

+++ 13.25 Uhr: Satzungsänderungen werden beschlossen +++

Alle Satzungsänderungen wurden beschlossen.

+++ 13.22 Uhr: Mannschaft verabschiedet sich vor Aussprache +++

Clemens Tönnies verabschiedet die Mannschaft, die die Arena nun geschlossen verlässt. Er wünscht dem Team "eine tolle Saison." In wenigen Minuten wäre der Programmpunkt "Aussprachen" an der Reihe gewesen. Diese will sich das S04-Team wohl ersparen.

+++ 13.15 Uhr: Gedenkminute für verstorbene Mitglieder +++

Es folgt eine Minute des Gedenkens an die verstorbenen Mitglieder im letzten Jahr. Zu denen zählt natürlich auch der "Architekt des modernen Schalke" Rudi Assauer, der im Februar nach langer Krankheit verstarb.

+++ 13.10 Uhr: Standing Ovations für Menze +++

Bodo Menze wird offiziell in die Rente verabschiedet. Dafür erhält er von den Anwesenden lauten Applaus und Standing Ovations. Menze gilt als "Vater der Knappenschmiede", war lange als Leiter der Jugendabteilung und zuletzt als Head of International Relations tätig. Der 66-Jährige betritt die Bühne unter Tränen und richtet ein paar Worte an die Mitglieder: " "Wenn du an der Glückaufkampfbahn geboren bist, 29 Jahre für den Klub gearbeitet hast, wirst Du königsblau nie aus dem Herzen verlieren."

Bodo Menze erhält für seine aufopferungsvolle Arbeit die goldene Verdienstnadel.

+++ 13.05 Uhr: Großer Applaus für die Jugend +++

Der "Technischer Direktor Entwicklung" Peter Knäbel redet vom souveränen Aufstieg der U23 in die Regionalliga. Außerdem gibt er bekannt, dass die Heimspiele der Entwicklungsmannschaft künftig im Parkstadion ausgetragen werden. Für seine Worte erhält Knäbel viel Applaus. Außerdem spricht er über die U19 um Trainer Norbert Elgert und gibt den jungen Talenten auf den Weg: "Wer aufgehört hat, besser zu werden, hat auch aufgehört, gut zu sein."

Anschließend wird die U19-Mannschaft auf die Bühne geholt, um sie zu beglückwunschen. Knäbel rät der Auswahl: "Arbeitet hart weiter an euch. Ihr seid der interne Nachschub für David Wagners Mannschaft."

+++ 12.55 Uhr: Ernennung der Ehrenmitglieder +++

Es folgt die Ehrung der Mitglieder, die dem Verein nun seit 50 Jahren beistehen. Herbert Tegenthoff ist offiziell Ehrenpräsident. Anschließend beginnt Peter Knäbel, "Technischer Direktor Entwicklung", seine Rede.

+++ 12.44 Uhr: Erster Antrag wird laut bejubelt +++

Ein Mitglied stellt den Antrag auf Änderung des Tagesprogrammes. Die Punkte "Berichte der Gremien" sowie "Aussprache über die Berichte" müssten vor die Wahl des Aufsichtsrates gelegt werden. Nach lautem Jubel in der Arena erhält der Antrag eine absolute Mehrheit. Es kommt also erst zur Aussprache und anschließend zu den Wahlen.

+++ 12.38 Uhr: Tönnies eröffnet Mitgliederversammlung offiziell +++

Versammlungsleiter und Aufsichtsratschef Clemens Tönnies eröffnet die Mitgliederversammlung nun offiziell und erklärt zu Beginn das Prozedere zur Stimmabgabe. Jedes anwesende S04-Mitglied hat eine Fernbedienung zur Abgabe seiner Stimme erhalten. Mit einer amüsanten Grafik spielt der Fleischproduzent und -unternehmer sofort auf seine Kandidatur an.

Außerdem bittet er um die Erlaubnis zum Ablegen seines Sakkos und der Krawatte. Die Veltins Arena ist gut gefüllt und dementsprechend warm.

+++ 12.35 Uhr: David Wagner begrüßt die Fans mit Rede +++

Der neue Trainer David Wagner eröffnet die Mitgliederversammlung 2019 mit einer kleinen Rede. Seine Kernaussagen: "Wenn man weg war, kommt man wieder. Wenn ich eine Sache versprechen kann, dann dass wir dafür sorgen werden, die Schalker DNA wieder freizulegen." Wagner begrüßte die Fans dabei natürlich im königsblauen Gewand.

+++ 12.31 Uhr: Neues Heimtrikot offiziell präsentiert +++

Kurz vor dem Start der Versammlung hat der FC Schalke 04 sein neues Heimtrikot vorgestellt. Die neue Uniform trägt das Motto: "From darkness comes light" (dt: Nach Dunkelheit kommt Licht). Nach einer dunklen letzten Saison soll nun eine lichtdurchflutete Spielzeit 2019/20 folgen. Die Mannschaft sitzt im neuen königsblauen Trikot bereit zur Mitgliederversammlung.

+++ 12.25 Uhr: Viele neue Gesichter auf der Bühne +++

Neben dem wohl bekanntesten neuen Gesicht von David Wagner, der kürzlich als neuer Trainer vorgestellt wurde, wird auch die sportliche Leitung zum ersten Mal an einer S04-Mitgliederversammlung teilnehmen. Neben dem neuen Sportvorstand Jochen Schneider wird auch der Technische Direktor Michael Reschke ein paar Worte verlieren. Auch die Mannschaft nimmt an der Versammlung Teil. 

+++ 12.14 Uhr: Stellt S04 zwei neue Spieler vor?

Unter den versammelten Mitgliedern wird heiß über die möglichen Verkündungen während der Mitgliederversammlung diskutiert. Die Namen Ozan Kabak und Benito Raman kreisen durch die Veltins Arena. Werden die Transfers beider Spieler heute bekanntgegeben? Der Düsseldorfer Raman trainierte heute morgen noch am Rhein. Auch die Verpflichtung von Torhüter Markus Schubert könnte offiziell werden.

+++ 12.11 Uhr: Vorläufiges Programm +++

Nach der Eröffnung, die voraussichtlich um 12:30 Uhr stattfindet, werden zuerst die obligatorischen Ehrungen vorgenommen. Anschließend werden mögliche Satzungsänderungen beschlossen. Danach beginnt das Wahlverfahren. Neben dem Aufsichtsrat wird auch für den Ehrenrat und den Wahlausschuss abgestimmt. Im Anschluss an die Wahlen stellen die Verantwortlichen des Vereins Berichte des letzten Jahres vor. Zum Ende der Mitgliederversammlung stehen noch die Entlastungen der Gewählten an.  

+++ Tönnies stellt sich zur Wiederwahl +++

Auch Clemens Tönnies wird sich bei der Wiederwahl zum Aufsichtsratsvorsitzenden kritischen Stimmen stellen müssen. Zu schlecht waren die letzten sportlichen Leistungen und auch das Trainerkarussell konnte Tönnies unter seiner Ägide einfach nicht zum Stehen bringen. Mit  Ingo Müller und Matthias Rüter hat Tönnies zwei Gegenkandidaten.

Meistgelesene Artikel

Allerdings fällt auch die erfolgreichste Phase in seine Amtszeit. In 18 Jahren spielte Königsblau 15 Mal international, sieben Mal davon in der Champions League. Man darf also gespannt sein, wie das Votum der Fans ausfallen wird.

+++ Herzlich Willkommen Auf Schalke +++

Bereits seit 10.00 Uhr strömen die Fans in die Halle. Seit 11.00 Uhr sorgt das Rahmenprogramm für gute Laune vor einer Mitgliederversammlung, die durchaus emotional werden dürfte.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image