Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Eintracht Frankfurt feiert nach der bitteren Pleite gegen Bern endlich wieder einen Sieg. Beim Erfolg der Schalker darf sich Burgstaller über viele Tore freuen.

Eintracht Frankfurt hat beim Uhrencup in der Schweiz nach seinem schwachen Auftaktspiel eine gute Reaktion gezeigt.

Zwei Tage nach dem ernüchternden 1:5 gegen den Schweizer Meister Young Boys Bern besiegte die Mannschaft von Trainer Adi Hütter den FC Luzern 3:1 (2:1).

Meistgelesene Artikel

Der Japaner Daichi Kamada, der in der vergangenen Saison an VV St. Truiden ausgeliehen war, der angeblich von West Ham United umworbene französische Stürmerstar Sebastien Haller und Goncalo Paciencia trafen für die Hessen, die am Samstag ihr erstes Trainingslager in der Schweiz beenden. Idriz Voca war für Luzern erfolgreich.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot von Eintracht Frankfurt bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Bereits am 25. Juli steht für die Eintracht das erste Spiel in der Europa-League-Qualifikation auf dem Programm.

Schalke feiert Schützenfest

Schalke 04 hat indes bei seinem zweiten Testspiel innerhalb der Saisonvorbereitung für ein Schützenfest gesorgt.

Gegen eine Stadtauswahl von Bottrop feierten die Königsblauen im zweiten Spiel unter ihrem neuen Trainer David Wagner einen 20:1 (11:0)-Erfolg.

Meistgelesene Artikel

Der Österreicher Guido Burgstaller (6), Steven Skrzybski (3), Neuzugang Benito Raman (2), Sebastian Rudy (2), Amine Harit (2), Jonas Carls (2), Jason Ceka, Görkem Can und Ahmed Kutucu trafen für Schalke. Per Eigentor sorgte Matija Nastasic für den Ehrentreffer der Bottroper.

Jetzt das aktuelle Trikot von Schalke 04 bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Ihr erstes Saisonspiel hatten die Schalker beim Regionalligisten Rot-Weiß Oberhausen nach wenig überzeugender Leistung mit 3:1 gewonnen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image