Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Robert Lewandowski zeigt sich in der ersten Partie der neuen Bundesliga-Saison direkt treffsicher. Dodi Lukebakio schafft eine Ronaldo-Marke.

Robert Lewandowski hat am ersten Spieltag der Bundesliga-Saison 2019/20 das erste Tor erzielt und seine Ausnahmestellung unter Beweis gestellt.

Der Pole traf im Heimspiel gegen Hertha BSC (2:2) in der 24. Minute zur 1:0-Führung und stellte damit einen Rekord auf.

Im fünften Jahr in Folge traf Lewandowski damit zum Auftakt. Das war bislang noch keinem anderen Spieler der Liga-Historie gelungen.

Anzeige

Vier Jahre in Serie hatten dies Stefan Kießling (Leverkusen) und Klaas-Jan Huntelaar (Schalke) geschafft.

Lukebakio schlägt wieder zu

Die Freude der Bayern war allerdings nicht von langer Dauer. In der 36. Minute gelang Bayern-Schreck Dodi Lukebakio der Ausgleich.

Meistgelesene Artikel

Der Schuss des Neuzugangs wurde von Vedad Ibisevic unhaltbar abgefälscht. Es war der fünfte Treffer im dritten Spiel gegen Bayern für Lukebakio.

Bereits zum vierten Mal traf Lukebakio dabei in der Allianz Arena. Mehr Tore hat kein einziger Gegenspieler in Bayerns Heimstätte erzielt.

Cristiano Ronaldo und Markus Rosenberg haben ebenfalls vier Mal in der Allianz Arena genetzt.

Für die Bayern kam es noch schlimmer: Nur zwei Minuten später brachte Marko Grujic die Hertha sogar in Front.

Erneut Lewandowski glich aber in der 60. Minute per Elfmeter nach Videobeweis für Bayern aus.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image