Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Der FC Bayern bereitet sich im Trainingslager in Rottach-Egern auf den nahenden Saisonbeginn vor. Erstmals konnte auch Millionen-Neuzugang Lucas Hernández mitmischen.

Bayern Münchens 80-Millionen-Einkauf Lucas Hernández hat auf dem Weg zu seinem Comeback eine wichtige Hürde genommen. Der 23 Jahre alte Abwehrspieler trainierte am Dienstagabend zum Start des Trainingslagers in Rottach-Egern erstmals mit der Mannschaft.

Hernández befand sich nach einer Knieoperation, der er sich im Frühjahr unterzogen hatte, bis jetzt in der Rehabilitation und soll sich langsam an die Belastung gewöhnen. Ob er schon beim Bundesligastart am 16. August gegen Hertha BSC eingesetzt werden kann, ist fraglich. Die Bayern haben Hernández von Atletico Madrid verpflichtet. Der Franzose ist bislang der teuerste Einkauf der Bundesliga-Geschichte.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben| ANZEIGE

Anzeige

Insgesamt 18 Feldspieler plus drei Torhüter nahmen am Dienstag am Tegernsee die letzte Phase der Vorbereitung des deutschen Fußball-Rekordmeisters auf. Auch Serge Gnabry, der beim 0:2 im Supercup bei Borussia Dortmund wegen muskulärer Probleme gefehlt hatte, ist wieder voll belastbar.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Dafür wurden die leicht angeschlagenen Thiago, David Alaba und Javi Martínez bei der ersten Einheit noch geschont. Trainer Niko Kovac hat vier Spieler aus der zweiten Mannschaft in Rottach dabei, um den noch sehr dünnen Bayern-Kader aufzufüllen.

Meistgelesene Artikel

Vor dem Pokalspiel am Montag bei Viertligist Energie Cottbus und der Partie gegen Hertha sind die Münchner weiter händeringend auf der Suche nach Verstärkungen. Weiterhin hat der Transfer von Wunschspieler Leroy Sané von Manchester City oberste Priorität. Der 23 Jahre alte Nationalspieler würde über 100 Millionen Euro kosten.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image