vergrößernverkleinern
Ante Rebic wechselte 2018 vom AC Florenz zu Eintracht Frankfurt
Fredi Bobic geht davon aus, dass Ante Rebic bei Eintracht Frankfurt bleibt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Fredi Bobic geht davon aus, dass Ante Rebic bei Eintracht Frankfurt bleibt. Trotz anhaltender Gerüchte sei noch kein Angebot eines anderen Klubs eingegangen.

Sportvorstand Fredi Bobic vom Fußball-Bundesligisten Eintracht Frankfurt geht noch immer davon aus, dass Angreifer Ante Rebic bei den Hessen bleibt - Stand jetzt. "Wir hoffen und wünschen es uns, dass Ante bleibt. Bislang ist kein einziger Klub auf uns zugekommen und hat ein schriftliches Angebot hinterlegt", sagte Bobic der Tageszeitung Die Welt, fügte aber an: "Es ist noch Bewegung auf dem Markt und nicht abzusehen, was noch passiert."

Der kroatische Vizeweltmeister Rebic hatte am Sonntag in der ersten Runde des DFB-Pokals erneut seinen Wert unter Beweis gestellt, als er die Eintracht beim Drittligisten Waldhof Mannheim (5:3) mit einem Hattrick in der zweiten Halbzeit noch in die nächste Runde schoss. Prompt wurden die Gerüchte angeheizt, denen zufolge der 25-Jährige vor einem Wechsel zu AC oder Inter Mailand steht.

Fan-Liebling in Frankfurt

"Ante weiß, was er an der Eintracht hat. Er weiß den Klub und die Fans sehr zu schätzen. Wie sehr ihn die Fans mögen, hat man in Mannheim auch wieder gespürt", sagte Bobic.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

In bisher 77 Bundesliga-Partien für Eintracht Frankfurt hat Rebic 17 Treffer erzielt und neun weitere vorbereitet. Spätestens seit seinem Doppelpack beim Pokalsieg 2018 gegen den FC Bayern gilt er als Publikumsliebling. Beim Märchen der Frankfurter in der Europa League fehlte Rebic mehrmals verletzt und kam in neun Partien auf ein Tor und zwei Vorlagen.

Bei den Hessen steht der 25-Jährige noch bis 2022 unter Vertrag.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image