vergrößernverkleinern
Robert Lewandowski erzielte gegen den 1. FC Köln einen Doppelpack ©
Lesedauer: 4 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern schlägt zum Wiesn-Auftakt den 1. FC Köln deutlich und springt vorübergehend an die Tabellenspitze der Bundesliga. Philippe Coutinho feiert sein Tor-Debüt.

Als Robert Lewandowski in der 72. Minute das Spielfeld verließ, erhoben sich die Fans.

Lächelnd warf er seiner Ehefrau Anna auf der Tribüne eine Kusshand zu und schritt stolz in Richtung Ersatzbank, wo er sich auch von den Kollegen und von Trainer Niko Kovac den verdienten Beifall abholte. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Der 31 Jahre alte Torjäger war beim weitgehend glanzlosen 4:0 (1:0) des FC Bayern gegen den 1. FC Köln einmal mehr der entscheidende Spieler bei den Münchnern - auch wenn Topstar Philippe Coutinho sein Premierentor für den Rekordmeister erzielt, der sich zumindest vorerst auf den zweiten Tabellenplatz hinter RB Leipzig verbesserte.

Anzeige

"Ich freue mich sehr über meine Tore. Ich versuche es weiter und versuche, es noch besser zu machen", sagte Lewandowksi nach seinen Saisontreffern Nummer acht und neun bei Sky.

Wackelt der Rekord von Gerd Müller?

Der Pole, der sein 250. Pflichtspiel für die Bayern bestritt, ist damit der zweite Spieler nach dem Gladbacher Peter Meyer (1967/68), der in der Bundesliga neun Tore nach fünf Spielen erzielt hat.

Auch die legendären 40 Treffer von Gerd Müller (1971/72) scheinen nicht unmöglich bei Lewandowskis Topform. Darüber zu reden sei aber "noch zu früh", sagte er lächelnd.

Bereits nach drei Minuten gelang Lewandowski die Führung, in der 48. Minute legte er nach. Erst als zweiter Bayern-Spieler nach Carsten Jancker (2000/01) traf Lewandowski damit in den ersten fünf Saisonspielen.

Jetzt das aktuelle Trikot von Bayern oder Köln bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Coutinho nimmt Lewandowski-Geschenk an

Das 3:0 besorgte Philippe Coutinho per Foulelfmeter (62.), der nach Videobeweis wiederholt wurde. Lewandowski hatte dem 27 Jahre alten Brasilianer die Ausführung überlassen. Das sei eine "spontane Aktion" gewesen: "Für Philippe war es wichtig. Wir müssen als Mannschaft zusammenhalten."

Der CHECK24 Doppelpass mit Christoph Daum und Armin Veh am Sonntag, ab 11 Uhr LIVE im TV und STREAM auf SPORT1

Coutinho war von Kingsley Ehizibue gefoult worden, der dafür Rot sah (59.). Auf Pass der Barcelona-Leihgabe erhöhte Ivan Perisic auf 4:0 (73.).

Für die Kölner war es bereits die vierte Niederlage bei nur einem Sieg. Der geplante Oktoberfest-Besuch im Anschluss dürfte dem FC nicht allzu viel Freude bereiten, auch wenn sich der FC in der ersten Hälfte tapfer wehrte.

Kovac wechselt durch

Kovac vertraute drei Tage nach dem erfolgreichen Auftakt in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad (3:0) in der Startelf erneut auf Coutinho statt auf Thomas Müller. Serge Gnabry rückte für Kingsley Coman rein, Jerome Boateng für Thiago.

Viel Eingewöhnungszeit benötigten die Bayern nicht. Köln, das hatte Beierlorzer versprochen, wollte "mutig" agieren. Doch über das Bemühen kamen die Kölner in der Anfangsphase nicht hinaus. Sie hatten gar Glück, nicht früh 0:2 hinten zu liegen. Coutinho traf per Freistoß den Pfosten (14.).

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9.30 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Bayern wackelt kurz vor der Pause

Das war's dann aber erst einmal mit der Bayern-Herrlichkeit, da der FC mehr Zugriff bekam und die Bayern aggressiv störte. Auch Coutinho wurde immer wieder früh attackiert. So lahmte das Münchner Offensivspiel.

Da auch die Defensive des Rekordmeisters wackelte, war Köln plötzlich dem Ausgleich sehr nahe.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Die besten Gelegenheiten vergab Jhon Cordoba (37. und 44.), zudem flatterte Manuel Neuer bei einem Freistoß von Florian Kainz (40.).

Doch die Fans hatten nach der Pause kaum Platz genommen, da war die Partie gelaufen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image