vergrößernverkleinern
Der Mainzer Daniel Brosinski sorgte mit seinem Tor für den Elfer-Rekord
Der Mainzer Daniel Brosinski sorgte mit seinem Tor für den Elfer-Rekord © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Paderborn - Daniel Brosinski verwandelt in Paderborn einen Elfmeter zur Führung für die Rheinhessen, die damit einen Uralt-Rekord brechen. Der hatte 37 Jahre lang Bestand.

In dieser Saison hatte der FSV Mainz 05 bislang nicht allzu oft Grund zu feiern.

Zumindest aber gehört den Rheinhessen seit dem 7. Spieltag ein Bundesliga-Rekord.

Auch interessant

Das Elfmetertor von Daniel Brosinski zum 2:1 beim SC Paderborn war der 25. Strafstoß in Folge, den die Mainzer in der Bundesliga verwandelten. 

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Damit haben die 05er einen Uralt-Rekord gebrochen, der nicht etwa von Rekordmeister FC Bayern, sondern seit 1982 vom VfL Bochum gehalten wurde. Die Westdeutschen hatten zwischen Januar 1978 und Oktober 1982 24 Elfmeter verwandelt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image