Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Erstmals wird sich Interimstrainer Hansi Flick am Dienstag den Medien stellen und verkünden, wie er den FC Bayern wieder aufbauen will. Es wird Umstellungen geben.

Servus, Hansi Flick!

Um 11 Uhr bat der neue Interimstrainer des FC Bayern am Dienstagvormittag erstmals in neuer Rolle zum Bayern-Training. Die Devise lautet: Vorbereiten auf Olympiakos Piräus, um am Mittwoch das Achtelfinale der Champions-League vorzeitig klarzumachen (Champions League: FC Bayern - Olympiakos Piräus, Mi., ab 18.55 Uhr im LIVETICKER).

Um 13.30 Uhr spricht Flick auf einer Pressekonferenz. Ab Donnerstag wird sich auf das Super-Duell gegen Borussia Dortmund am Samstag vorbereitet.

Anzeige

Eine der spannendsten Fragen: Welche Änderungen wird der Weltmeister-Assistent von 2014 vornehmen?

Zuletzt kriselte es in fast allen Mannschaftsteilen. Lediglich Manuel Neuer und Robert Lewandowski riefen regelmäßig Topleistungen ab.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Müller soll zum Flick-Faktor werden

SPORT1 erfuhr: Eine zentrale Rolle in dieser Woche soll Thomas Müller einnehmen!

Ausgerechnet der Ur-Bayer und Sympathieträger, der unter Ex-Trainer Niko Kovac oftmals nur Reservist war, darüber seinen Unmut auch öffentlich äußerte und seit 19 Bundesliga-Spielen torlos ist. All das soll ab sofort der Vergangenheit angehören.

Müller, so der Plan, soll der zuletzt verunsicherten Mannschaft wieder Struktur verleihen. Wohl nicht auf dem Flügel, sondern in zentraler Position.

Im ersten Training unter Flick zeigte sich Müller im Kreisspiel gut gelaunt, bekam von seinem neuen Chef zunächst einen aufmunternden Klaps und später eine Einsatzgarantie für die anstehende Partie.

Meistgelesene Artikel

Martínez und Müller mit größerer Rolle

Flick und Müller – das passt. Beide schätzen sich und feierten zusammen den WM-Titel in Brasilien, suchten auch in den Vorwochen immer wieder das Gespräch.

Auch Javi Martínez kann sich berechtigte Hoffnungen machen, in dieser Flick-Woche eine tragende Rolle zu spielen. In der Defensive brennt es lichterloh und neben den verletzten Niklas Süle (Kreuzbandriss) und Lucas Hernández (Innenbandriss im Knöchel) fällt gegen den BVB auch Jérôme Boateng (Rotsperre) aus.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Auf der Pressekonferenz vor dem Piräus-Spiel bestätigte Flick, dass der Spanier von Beginn an in der Innenverteidigung auflaufen wird, entweder neben Boateng oder Benjamin Pavard. David Alaba dürfte wieder als Linksverteidiger fungieren.

Eine wichtige Rolle soll auch wieder auf Joshua Kimmich zukommen. Vereinsintern hofft man, dass der 24-Jährige schnellstmöglich wieder in Topform kommt. Denkbar ist, dass er alleine vor der Viererkette ran darf. Thiago hingegen droht die Bank.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image