Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Mauricio Pochettino soll von den Tottenham Hotspur eine garantierte Millionenzahlung erhalten. Das könnte ein Problem für den FC Bayern München werden.

Spätestens seit seinem Aus bei den Tottenham Hotspur ist der Name Mauricio Pochettino in München wieder allgegenwärtig.

Wie SPORT1 bereits exklusiv berichtet hat, gibt es schon seit längerem einen Austausch zwischen Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic und dem Argentinier. In den Katakomben der Allianz Arena führten sie im Sommer nach SPORT1-Informationen während des Audi Cups ein längeres Gespräch. Auch vereinsintern fiel der Name Pochettino in den vergangenen Wochen öfter.

Pochettino bekommt bis zu 14,5 Millionen Euro

Was jetzt erneut Bewegung in die Sache bringt: Durch seine Entlassung wäre der Spurs-Coach sofort verfügbar. Interimstrainer Hansi Flick bekam von Karl-Heinz Rummenigge zwar eine Job-Garantie bis Weihnachten. "Der Fußball ist ein Tagesgeschäft. Wir warten ab bis zur Winterpause, dann werden wir uns zusammensetzen", erklärte Flick auf der Pressekonferenz vor dem Spiel bei Fortuna Düsseldorf. (Bundesliga: Fortuna Düsseldorf - FC Bayern München, Samstag 15.30 Uhr im LIVETICKER)

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Dennoch steht die Frage im Raum: Schnappt sich der Rekordmeister Pochettino schon zur Rückrunde? Gegen ein vorzeitiges Engagement beim deutschen Rekordmeister spricht jedoch ein Vertragsdetail. Laut Sky Sports News hat Pochettino eine Klausel in seinem Arbeitsvertrag bei den Spurs. Diese soll ihm nach Entlassung bis zu 14,5 Millionen Euro bringen.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Betrag verfällt bei vorzeitigem Wechsel

Allerdings werde dieser Betrag in Raten fällig, heißt es weiter. Der Haken: Falls Pochettino sich innerhalb einer Periode von drei bis sechs Monaten einem neuen Verein anschließt, würden die restlichen Zahlungen verfallen.

"Ich weiß nicht, ob er ein Kandidat für uns ist. Was man sagen kann ist, dass er es bei Tottenham über Jahre top gemacht hat. Sie hatten eine riesige Konstanz, mit dem Highlight im Champions-League-Finale. Er ist ein Top-Trainer", sagte Joshua Kimmich am Mittwochabend auf SPORT1-Nachfrage.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Der neue Bayern-Präsident Herbert Hainer stellte klar, dass man "den besten Trainer" nach München holen wolle, der zudem "verfügbar" sei. Die Klausel könnte ein Hinderungsgrund für einen sofortigen Transfer sein.

Nach SPORT1-Information ist Erik ten Hag (Ajax Amsterdam) nach wie vor einer der Wunschkandidaten. Der Holländer kann sich eine Rückkehr zu den Bayern vorstellen und würde kommenden Sommer auch die Freigabe erhalten. Sein großer Fürsprecher soll Vorstands-Boss Karl-Heinz Rummenigge sein.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image