Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Handgreiflichkeiten im Training des FC Bayern: Nach einer harten Grätsche eines Mitspielers brennen Verteidiger Jérôme Boateng die Sicherungen durch.

Sportlich startete der FC Bayern stark in die Bundesliga-Rückrunde. Bei Hertha BSC (4:0) und gegen den FC Schalke 04 (5:0) gelangen klare Siege. (SERVICE: Die Tabelle der Bundesliga) Im Training des Rekordmeisters ist trotzdem mächtig Feuer drin.

Bei der Einheit der Münchner am Mittwochmittag kam es laut einem Bericht der Bild zu einem Zwischenfall. Im Mittelpunkt der handgreiflichen Auseinandersetzung: Jérôme Boateng und Nationalspieler Leon Goretzka.

Wie Fotoaufnahmen beweisen, schlug Boateng seinem Mitspieler mit der Hand ins Gesicht. 

Anzeige

Grund für den Ausraster des Weltmeisters von 2014 war ein überhartes Einsteigen Goretzkas während eines Kleinfeld-Spiels. "Der Ball war weg und der geht voll mit offener Sohle hin! Was soll der Scheiß?", soll Boateng laut Bild dem hinzugeeilten Trainer Hansi Flick zugerufen haben.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Auch Müller hat Ärger mit Goretzka

Als erster Spieler hatte demnach Torjäger Robert Lewandowski die Streithähne voneinander getrennt und Boateng von Goretzka weggezogen. Wenig später war auch Thomas Müller auf den Abwehrspieler zugegangen, um ihn zu beruhigen. 

Meistgelesene Artikel

Müller und Goretzka waren laut Bild vorher ihrerseits aneinander geraten. Während der Routinier sich ebenso wie Boateng über Goretzkas rustikale Spielweise mokierte, reagierte der Gescholtene mit einer abfälligen Geste, Müller solle nicht zu viel reden.

Allerdings scheint der alte Fußballerspruch 'Was auf dem Platz passiert, bleibt auf dem Platz' noch seine Gültigkeit zu haben. Einige Zeit nach dem Training veröffentlichte Leon Goretzka auf seinen sozialen Accounts zwei Bilder von sich und Boateng in friedlicher Umarmung. Auf Twitter garnierte er das Bild noch mit dem Hashtag #AlleMalEntspannen.

Auch Boateng teilte eines der Bilder auf Instagram mit dem Zusatz: "Alles bestens zwischen uns, ihr könnt euch entspannen."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image