vergrößernverkleinern
© Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Das Lazarett beim FC Bayern lichtet sich langsam. Kingsley Coman kann wieder mit der Mannschaft trainieren. Damit fehlen Trainer Hansi Flick aktuell "nur" noch zwei Spieler.

Kingsley Coman hat erstmals seit Mitte Dezember am Mannschaftstraining des FC Bayern München teilgenommen.

Der Franzose absolvierte am Donnerstag die erste Hälfte der knapp eineinhalbstündigen Einheit.

Coman hatte am 11. Dezember beim 3:1 in der Champions League gegen Tottenham Hotspur einen Kapseleinriss im linken Knie erlitten.

Anzeige

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Meistgelesene Artikel

Nur zwei Profis fehlen noch

Am Donnerstag verließ Coman nach 45 Minuten den Platz und arbeitete individuell im Leistungszentrum weiter.

Bis auf Niklas Süle, der sich nach seinem Kreuzbandriss weiter im Aufbautraining befindet, waren somit alle Bayern-Profis auf dem Rasen im Einsatz.

Javi Martinez absolvierte nach seiner Muskelverletzung im Oberschenkel allerdings nur eine Laufeinheit.

DAZN gratis testen und die Champions League live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Coman reißt sich zweimal Syndesmoseband

Direkt nach dem Spiel gegen Tottenham waren die Bayern noch von einer deutlich schwerwiegenderen Verletzung Comans ausgegangen.

Die Verletzung erlitt der 23-Jährige bei einer unglücklichen Aktion an der Seitenlinie ohne gegnerische Einwirkung. Bereits 2018 war der Nationalspieler wegen zweier Syndesmoserisse ein halbes Jahr ausgefallen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image