Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Leihgabe Alvaro Odriozola steht vor seinem Pflichtspiel-Debüt beim FC Bayern. Stellt ihn Cheftrainer Hansi Flick gegen Schalke 04 direkt in die Startelf?

Am 30. August 2014 sorgte Pep Guardiola für Aufsehen. Xabi Alonso, frisch von Real Madrid gekommen, wurde vom damaligen Trainer des FC Bayern beim Auswärtsspiel auf Schalke direkt in die Startelf befördert – und überragte. Nur zwei Tage zuvor bestand er in München den Medizincheck

Auch Landsmann und Madrid-Leihgabe Álvaro Odriozola könnte am Samstag gegen Schalke 04 (ab 18:30 bei SPORT1 im LIVETICKER) sein Debüt feiern. Allerdings in einem Heimspiel und mit etwas mehr Vorlaufzeit als Alonso. Der ist übrigens ein Kumpel von Odriozola, machte ihm einen Bayern-Wechsel schmackhaft.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Anzeige

Nach SPORT1-Informationen wird aus Odriozolas Startelf-Debüt allerdings (noch) nichts. Der Rechtsverteidiger soll vorerst auf der Bank Platz nehmen. Der 24 Jahre alte Spanier trainiert seit Mittwoch mit der Mannschaft, wies im Training zwar seine Schnelligkeit und seinen guten Fitnesszustand nach.

Anpassen muss er sich allerdings noch an die Defensiv-Abläufe der Bayern, weshalb Trainer Hansi Flick gegen Königsblau sehr wahrscheinlich auf die gleiche Viererkette wie in der Vorwoche bei Hertha BSC (4:0) setzen wird.

"Ich lasse mir die Dinge offen. Er macht einen guten Eindruck. Er ist ein Offensivverteidiger, der seine Schnelligkeit einbringt und gute Flanken schlägt", sagte Trainer Hansi Flick auf der Pressekonferenz am Freitag.

Boateng überzeugt in Berlin

Bliebe Odriozola draußen, würde der wechselwillige Jérôme Boateng seinen Platz in der Startelf behalten. Dem Innenverteidiger wurde gegen seinen Ex-Klub in Berlin intern eine gute Leistung attestiert. Er machte auch in dieser Woche einen guten Eindruck.

Ebenfalls in der Viererkette gesetzt sind David Alaba und Alphonso Davies. Möglich ist, dass Rückkehrer Joshua Kimmich (zuletzt Gelbsperre) für Benjamin Pavard rechts in die Viererkette rückt und Thiago im defensiven Mittelfeld bleibt. 

Für Kimmich hatte Flick vor dem Spiel gegen Schalke eine Sonderlob übrig. "Er ist ein Musterbeispiel an Profi. Er ist immer motiviert. Er wird spielen", erklärte er.

Apropos Boateng: Aufgrund seiner jüngsten Eindrücke ist ein Verkauf des Weltmeisters von 2014 im Winter noch immer kein Thema. Boateng soll, Stand jetzt, bleiben. Allenfalls könnte nochmal Bewegung in diese Personalie kommen, sofern überraschend ein Innenverteidiger verpflichtet wird.

Meistgelesene Artikel

Costa kein Thema

Sportdirektor Hasan Salihamidzic ist allerdings auf der Suche nach einer Verstärkung für die Offensive, nicht für die Defensive. Douglas Costa (Juventus Turin) wird es jedenfalls nicht. Eine Rückhol-Aktion, die angeblich von einigen Bayern-Spielern gefordert wurde, soll nie ein ernstzunehmendes Thema gewesen sein.

Wahrscheinlich ist, dass die Bayern im Winter gar keinen Spieler mehr holen.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image