Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Der FC Bayern bestätigt die lang anhaltenden Gerüchte um die Verpflichtung des Torwarttalents von Schalke 04 und stattet Nübel mit einem langfristigen Vertrag aus.

Der deutsche Rekordmeister Bayern München hat wie erwartet Torhüter Alexander Nübel vom Ligarivalen Schalke 04 verpflichtet.

Die Münchner verständigten sich mit dem 23-Jährigen auf einen ab Sommer gültigen Fünfjahresvertrag. Das teilten die Bayern am Samstag mit. 

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Anzeige

Nübel wechselt ablösefrei nach München. Der ehemalige U21-Nationaltorhüter hatte im Dezember eine Verlängerung seines auslaufenden Vertrags bei Schalke abgelehnt.

Nübel-Berater Stefan Backs wollte sich auf SPORT1-Anfrage nicht zum Wechsel nach München äußern. Nübels Gehalt soll nach SID-Informationen im Schnitt bei etwa 5,5 Millionen Euro pro Saison liegen - und damit unter den von den Schalkern gebotenen rund sieben Millionen Euro. Finanzielle Gründe waren also offensichtlich nicht ausschlaggebend für den Wechsel.

Neuer bleibt vorerst Bayerns Nummer eins

In München wird Nübel zunächst die Nummer zwei hinter Nationaltorhüter Manuel Neuer, falls der DFB-Kapitän in München bleibt. Neuers Vertrag läuft noch bis 2021, eine Verlängerung galt lange Zeit nur noch als Formsache. 

Daran könnte die Nübel-Verpflichtung jetzt allerdings etwas ändern. Denn Manuel Neuer ist wieder zu voller Leistungsstärke zurückgekehrt und sieht keinerlei Veranlassung, seinem potenziellen Nachfolger in der kommenden Saison rund 15 Pflichtspiele zu überlassen, was ihm Salihamidzic laut Sport Bild nahe gelegt hatte. Das Thema wird heiß diskutiert werden und auch Einfluss auf Neuers Vertragsverhandlungen haben.

Nübel gilt als ein herausragendes Talent, angefangen vom FC Barcelona buhlte beinahe ein Dutzend internationale Spitzenklubs um seine Dienste.

Maier versteht Nübel-Verpflichtung nicht

Dass sich der so heftig Umworbene für die Münchner entschied, ergibt Sinn: Mit 33 Jahren ist Neuer der älteste Torhüter der werbenden Klubs - der Weg zur Nummer eins für Nübel damit mutmaßlich kürzer.

Meistgelesene Artikel

Münchens Torwart-Ikone Sepp Maier hatte zuletzt kein Verständnis für den Wechsel geäußert. Die Verpflichtung finde er "überhaupt nicht notwendig. Die Bayern haben genügend gute Torhüter in ihren Reihen", sagte Maier. Das sahen die Bayern-Verantwortlichen anders. 

Schalke reagierte bereits auf den anstehenden Abschied seines Torhüters und setzte Nübel als Spielführer ab. "Wir haben uns gemeinsam darauf verständigt, dass Alex sein Kapitänsamt abgibt", erklärte Trainer David Wagner.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image