Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

Jürgen Klinsmann trifft am Wochenende mit Hertha BSC auf den FC Bayern. Nun kommt raus: Der Ex-Nationalspieler hat keine Trainer-Lizenz mehr!

Verpasst Jürgen Klinsmann etwa das mit Spannung erwartete Duell mit seinem Ex-Klub FC Bayern?

Wie die Bild herausfand, hat der 55 Jahre alte Berlin-Coach keine gültige Trainer-Lizenz mehr!

"Im Fall von Jürgen Klinsmann fehlt aktuell der Nachweis einer gültigen Lizenz", heißt es in einer Stellungnahme der DFL, die die Zeitung veröffentlichte.

Anzeige

Die DFL-Lizenzierungsordnung schreibt vor, dass Cheftrainer der Bundes- und Zweitligisten eine gültige Fußball-Lehrer-Lizenz des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) oder eine gleichwertige gültige Trainerlizenz besitzen müssen. Laut Bild seien Klinsmann und Hertha vom DFB aufgefordert worden, diese bis zum Bayern-Spiel vorzulegen. Dies sei bis Dienstag nicht geschehen.

Klinsmann: "Unterlagen schlichtweg vergessen

"Als ich Ende November in den Flieger Richtung Berlin gestiegen bin, hatte ich nicht gedacht, dass ich meine Trainerlizenz und die Fortbildungsnachweise benötige, denn da wusste ich noch nicht, dass ich Hertha-Trainer werde", sagte Klinsmann der Zeitung:

"An Weihnachten habe ich die Unterlagen schlichtweg vergessen. Aktuell ist bei uns in Kalifornien niemand im Haus, da sich meine Frau am Studienort unserer Tochter aufhält. Ich bin aber dabei, alle notwendigen Unterlagen beizubringen."

Meistgelesene Artikel

Klinsmann fehlen Nachweise

Der ehemalige Bundestrainer hatte seine Trainer-Lizenz 2000 im Rahmen eines DFB-Sonderlehrgangs gemacht. Alle drei Jahre muss sie erneuert werden, wofür Klinsmann und Co. 20 Stunden Fortbildung nachweisen müssten.

"Wir wissen, dass er (Klinsmann, d. Red.) sich in den letzten Jahren immer wieder weitergebildet hat, zum Beispiel in Mexiko und Brasilien, wo aber weniger auf Zertifikate geachtet wurde. Gemeinsam mit der DFL und Jürgen werden wir konkrete Maßnahmen besprechen, über die Jürgen die Lücken wieder schließen kann, zum Beispiel durch seine Teilnahme am internationalen Elitetrainer-Kongress im Februar in Mainz", wird Tobias Haupt, Leiter der DFB-Akademie, von der Bild zitiert.

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE 

DFL glaubt an schnelle Lösung

Dass Klinsmann gegen die Bayern tatsächlich nicht auf der Bank sitzen darf, ist aber eher unwahrscheinlich.

In einer Stellungnahme machte die DFL deutlich, dass man mit einer schnellen Lösung des Problems rechnet.

"Nach der Lizenzierungsordnung des DFL e.V. muss der Cheftrainer eines Lizenzclubs eine gültige Fußball-Lehrer-Lizenz des DFB oder eine gleichwertige gültige internationale Trainerlizenz besitzen. Im Fall von Jürgen Klinsmann fehlt aktuell der Nachweis einer gültigen Lizenz", heißt es dort.

Und weiter: "Die DFL steht mit Hertha BSC und dem DFB im Austausch darüber, inwieweit der Nachweis einer gültigen Lizenz erbracht oder die Lizenz verlängert werden kann. Wir sind zuversichtlich, dass sich das Thema zügig löst."

 

 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image