Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Leipzig - Leipzigs Trainer Julian Nagelsmann spricht über seine Wirkung auf andere Menschen und den Anteil von Pferden an der Entwicklung seiner Persönlichkeit.

Julian Nagelsmann ist erst 32 Jahre alt und damit der jüngste Trainer in der Bundesliga.

Ohne das entsprechende Selbstvertrauen wäre der Aufstieg so rasant sicherlich nicht verlaufen. Dass er auf manche Menschen sogar arrogant wirkt, ist ihm durchaus bewusst.

Deshalb hat er sich einem ganz speziellen Training unterzogen und mit einem Pferdetrainer zusammengearbeitet. "Das war vor vier, fünf Jahren. Es ging darum, meine Persönlichkeit zu entwickeln. Wie steuere ich die Wirkung, die ich auf andere Menschen habe?", sagte der Coach von RB Leipzig in der Bild.

Anzeige

Jetzt aktuelle Fanartikel der Bundesliga bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Nagelsmann über die Unterschiede zwischen Pferd und Mensch

Beim ersten Kontakt würden die Leute ihn für arrogant halten. Dieses Bild ändere sich erst, "wenn mich die Leute kennen", erklärte Nagelsmann: "Mit Pferden kann man so etwas sehr gut trainieren. Sie werten nicht, sondern schauen nur: Ist der forsch, bedroht der mich?"

Die Menschen hingegen würden immer erst einmal die Rolle oder den Beruf des Gegenüber bewerten, so Nagelsmann.

Die Pferde hätten ganz unterschiedlich auf ihn reagiert. "Man macht mit der Gestik und Mimik Übungen, um sie auch mal wegzuscheuchen oder anzulocken", sagte Nagelsmamn. "Das ist nicht so einfach. Das kann nicht jeder."

Nächste Artikel
previous article imagenext article image