Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Álvaro Odriozola hat beim FC Bayern bisher noch keinen Pflichtspieleinsatz verbuchen können. Dabei wird es wohl vorerst bleiben - aus bestimmten Gründen.

Für Álvaro Odriozola läuft es beim FC Bayern noch nicht rund. 

Pflichtspielminuten konnte die Leihgabe von Real Madrid noch nicht sammeln und am Dienstag verletzte sich auch noch Ivan Perisic nach einem Zweikampf mit dem Spanier dermaßen unglücklich, dass er mit einer Fraktur im Außenknöchel wochenlang ausfallen wird.  

Pechvogel Odriozola! 

Anzeige

Alle Video-Highlights des Achtelfinals im DFB-Pokal ab Mittwoch 0.00 Uhr in der SPORT1-Mediathek und in der SPORT1 App

Flick kündigt Rotation an

Zwar hat Cheftrainer Hansi Flick am Dienstag angekündigt, dass personelle Veränderungen im Pokalspiel gegen die TSG Hoffenheim (DFB-Pokal: FC Bayern - TSG Hoffenheim, ab 20.45 Uhr im Liveticker bei SPORT1) möglich seien, ein Startelfeinsatz des 24 Jahre alten Außenverteidigers ist nach SPORT1-Informationen aber kein Thema.

Odriozola werden Defizite im technischen und taktischen Bereich nachgesagt. An Rechtsverteidiger Benjamin Pavard kommt er vorerst nicht vorbei.  

Odriozola hat es beim FC Bayern nicht leicht

Erst am Samstag nach dem Sieg in Mainz machte sich Hasan Salihamidzic für Odriozola stark. "Er ist wirklich ein richtig guter Junge. Er präsentiert sich sehr gut im Training, hat auch sehr gute Fitnesswerte", so der Bald-Sportvorstand, der als treibende Kraft hinter dieser Personalie stand, nachdem sich Flick auf dieser Position Verstärkung gewünscht hatte.  

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Im Gespräch war aber auch der Außenverteidiger Dodô, der allerdings bei Schachtjor Donezk blieb. 

Da die Bayern nun in die entscheidenden Wochen starten und in allen drei Wettbewerben keine Experimente erlaubt sein werden, dürfte Flick vor allem in der Defensive weiterhin auf Konstanz setzen.  

Wann setzt Flick Odriozola erstmals ein?

Bitter für Odriozola, denn der vierfache spanische Nationalspieler wollte bei den Bayern Spielpraxis sammeln, um sich für eine Zukunft zu empfehlen – bestenfalls bei Real Madrid, alternativ in München.  

Meistgelesene Artikel

Eine Kaufoption sollen die Bayern zwar nicht haben, dennoch soll in der kommenden Saison ein Rechtsverteidiger kommen. Der spanische U21-Vize-Europameister könnte sich daher empfehlen und hat dazu auch noch alle Möglichkeiten. Die Startelf ist für ihn derzeit aber weit entfernt.

Salihamidzic sagt aber: "Er ist topfit und bereit zu spielen. Der Trainer entscheidet, wann er zum ersten Mal spielt." 

Bleibt die Viererkette von Ausfällen verschont, könnte sein erster Einsatz noch dauern.  

Nächste Artikel
previous article imagenext article image