Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Für Kevin Volland ist die Saison vorzeitig beendet. Der Stürmer von Bayer Leverkusen hat sich im Spiel gegen den FC Porto einen Syndesmoseriss zugezogen.

Saison-Aus für Angreifer Kevin Volland von Bayer Leverkusen: Der 27-Jährige erlitt im Europa-League-Spiel am vergangenen Donnerstag gegen den FC Porto (2:1) einen Syndesmoseriss im linken Sprunggelenk und fällt nach Vereinsangaben drei Monate aus.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Volland reiste bereits nach München, um in der Schön Klinik Harlaching operiert zu werden. Anschließend wird der gebürtige Allgäuer sein Reha-Programm in Leverkusen beginnen. Der Ex-Hoffenheimer hatte in dieser Saison in der Bundesliga neun Treffer erzielt und neun weitere Tore vorbereitet. Er war damit fünfterfolgreichster Scorer im Fußball-Oberhaus.

Jetzt das aktuelle Trikot von Bayer Leverkusen bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Bereits am Sonntag hatte Bayer-Coach Peter Bosz betont: "Er wird lange ausfallen. Es sieht nicht gut aus." Volland war gegen Porto nach einem üblen Tritt von FCP-Verteidiger Marcano ausgewechselt und von Betreuern gestützt in die Kabine gebracht worden.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image