Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Youssoufa Moukokos erste Schritte bei den BVB-Profis rücken näher. Cheftrainer Lucien Favre selbst stellt dem Juwel ein baldiges Training in Aussicht.

Diese Nachricht dürfte viele BVB-Fans freuen.

Megatalent Youssoufa Moukoko soll offenbar schon bald zum ersten Mal mit den Profis trainieren. In der Pressekonferenz vor dem Spiel der Dortmunder gegen den SC Freiburg äußerte sich Trainer Lucien Favre zu seinem Sturmjuwel.

"Natürlich haben wir einen Plan mit ihm, aber ich kann noch nichts Genaues sagen, ab wann er bei uns ist. Es wird vielleicht der Fall im März (in der Länderspielpause, Anm. d. Red.) sein, dass er mit uns mittrainiert. Aber wir müssen noch einige Dinge abwarten", erklärte Favre.

Anzeige

Moukoko gibt DFB-Comeback

Vorher steht für Moukoko aber noch ein weiteres echtes Highlight an. Am Samstag spielt der Stürmer in der A-Jugend-Bundesliga gegen Bayer Leverkusen, bevor es einen Tag später erstmals seit zweieinhalb Jahren wieder zum DFB geht. Dort nimmt er an einem Trainingslehrgang in Herzogenaurach teil.

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE

Ende März absolviert die U19-Nationalmannschaft drei EM-Qualifikationsspiele gegen Wales, Österreich und Serbien. Auch für diese ist Moukoko nominiert, das erste Training mit den Profis muss also womöglich doch noch etwas länger warten.

Vor einigen Wochen wurde außerdem diskutiert, dass Jugendliche schon mit 16 Jahren in der Bundesliga zum Einsatz kommen könnten. Wird die Regeländerung genehmigt, wäre der Stürmer ab seinem 16. Geburtstag am 20. November für die BVB-Profis spielberechtigt.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image