vergrößernverkleinern
Stephan Lichtsteiner verletzte sich gegen Freiburg am rechten Knie
Stephan Lichtsteiner verletzte sich gegen Freiburg am rechten Knie © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Im Heimspiel gegen den SC Freiburg muss der FC Augsburg früh auf Abwehrchef Stephan Lichtsteiner verzichten. Eine Knieverletzung zwingt den Schweizer vom Feld.

Der FC Augsburg hat nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Stephan Lichtsteiner vorerst Entwarnung gegeben.

Laut Klubangaben handelt es sich um keine schwerwiegende Verletzung. Der Schweizer könnte aller Voraussicht nach in einigen Tagen wieder ins Training einsteigen.

Der Rechtsverteidiger war beim 1:1 gegen den SC Freiburg in der ersten Halbzeit mit Verdacht auf eine Knieverletzung ausgewechselt worden.

Anzeige

Erlebe bei MAGENTA SPORT mit Sky Sport Kompakt alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga live! | ANZEIGE

Lichtsteiner verletzt sich unglücklich

In der 27. Minute fiel Lichtsteiner im eigenen Sechzehner unglücklich über Lucas Höler. Der SC-Stürmer war nach einem als Flanke hereingebrachten Freistoß von Jonathan Schmid im Zweikampf gestürzt und in Lichtsteiner hineingefallen.

Meistgelesene Artikel

Der 36-Jährige ging sofort zu Boden und hielt sich das rechte Knie. Dazu traf Manuel Gulde den am Boden liegenden FCA-Verteidiger unabsichtlich zusätzlich am Knie. Nach minutenlanger Behandlung auf dem Feld konnte er zwar aufrecht vom Platz humpeln, ein weitere Einsatz war aber nicht möglich.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Augsburg bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Als Ersatz schickte FCA-Coach Martin Schmid Raphael Framberger aufs Feld.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image