Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Nach dem Aus von Jürgen Klinsmann bei Hertha BSC haben die Wettanbieter Bruno Labbadia und einen weiteren Ex-Bundesliga-Coach ganz oben als Nachfolger auf der Liste.

Jürgen Klinsmann ist seit Dienstag Geschichte als Hertha-Trainer. 

Doch wer folgt nun auf den 55-Jährigen? Nach SPORT1-Informationen sollen zunächst Klinsmanns bisherige Assistenten Alexander Nouri und Markus Feldhoff das Traineramt in der Hauptstadt übernehmen. Doch ob das Duo auch bis zum Saisonende wirken darf, ist noch unklar. 

Jetzt das aktuelle Trikot von Hertha BSC bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Anzeige

Für den Wettanbieter bwin ist ein anderer Trainer der Favorit auf den Hertha-Trainerposten. Bruno Labbadia, zuletzt beim VfL Wolfsburg, ist beim Sportwettenanbieter mit Quote 2,00 notiert. Außerdem ist auch der frühere Leverkusen-Trainer Roger Schmidt (Quote 3,50) ein ernsthafter Kandidat.

Nach SPORT1-Informationen gibt es zwischen Labbadia und der Hertha (noch) keinen Kontakt, Schmidt möchte erst im Sommer wieder einen Klub übernehmen.

Sollte Nouri dauerhaft auf dem Hertha-Chefsessel Platz nehmen, zahlt der Wettanbieter das Fünffache des Einsatzes zurück.

Meistgelesene Artikel

Etwas höher ist der Gewinn bei einer Rückkehr von Friedhelm Funkel, dort lässt der Anbieter das 26-fache des Einsatzes springen. Allerdings hat Funkel nach seinem Aus bei Fortuna Düsseldorf bereits sein Karriereende erklärt. Noch unwarscheinlicher sind für den Wettanbieter die Verpflichtungen von Torsten Frings (Quote 34,00) und Stefan Effenberg (Quote 41,00). 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image