vergrößernverkleinern
SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk fordert ein Umdenken der Bundesliga-Bosse
SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk fordert ein Umdenken der Bundesliga-Bosse © SPORT1/Getty Images
Lesedauer: 3 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Bei der Aufarbeitung des Skandalspiels von Hoffenheim steht die Glaubwürdigkeit der Bundesliga-Bosse auf dem Spiel, findet SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk.

An Warnsignalen hat es nicht gemangelt. Wiederholte Schmähungen bei Borussia Dortmund. Das Fadenkreuz-Plakat bei Borussia Mönchengladbach. Jetzt die Banner bei Bayern München.

Leider haben die Bundesliga-Vereine zu lange zu oft weggeschaut, als die Ultras ihre Fanblöcke zu rechtsfreien Räumen erklärten.

Damit muss jetzt Schluss sein. Der drohende Spielabbruch in Hoffenheim sollte auch dem treuesten Fanversteher vor Augen geführt haben, dass ein "Ist ja nicht so schlimm" keine zielführende Lösung ist. Mit Meinungsfreiheit hat das Verhalten nichts zu tun.

Anzeige

Die Aussicht auf eine stimmungsvolle Choreografie bei den Spielen ist ein zu hoher Preis, wenn der harte Kern dieser Fangruppen gleichzeitig auf die wahren Werte des Fußballs spuckt.

Alle Aufreger des Spieltags im CHECK24 Doppelpass mit Michael Rummenigge und Heribert Bruchhagen am Sonntag ab 11 Uhr LIVE im TV auf SPORT1

Man muss ja die Frage stellen dürfen: Warum geht man zum Fußball?

Die Mehrheit ganz sicher nicht, weil bunte Bildchen gebastelt wurden oder die Fischer-Chöre Konkurrenz bekommen. Es geht noch immer um den Sport, den möglichst viele Menschen im Stadion oder am Fernsehgerät sehen und erleben wollen. Nicht um Schreihälse und Besserwisser.

Echte Fußballfans, das zeigen die Reaktionen auf den Skandal in Hoffenheim, haben kein Verständnis dafür, dass diejenigen in der Fankurve, die den Fußball missbrauchen, immer eine billige Begründung für ihr asoziales Verhalten parat haben dürfen.

Mal berufen sich Ultras auf einen traditionell rauen Ton in Stadien. Mal unterstellen sie DFB und DFL Willkür bei der Rechtssprechung. Und jetzt folgt der perfideste Vorwurf: Bei einem Milliardär wie Dietmar Hopp sei der Verband zu einem Spielabbruch bereit gewesen - nicht aber bei Rassismus. 

Meistgelesene Artikel

Man kann sich nur an den Kopf fassen: So ein Argument grenzt an Realitätsverlust.

Intuitiv und blitzschnell: Die neue SPORT1-App ist da! JETZT kostenlos herunterladen in Apples App Store (iOS) und im Google Play Store (Android)

Das Spiel des FC Bayern lieferte mit sechs Toren die beste Gelegenheit zu einem Freudenfest. Stattdessen war den sogenannten Fans die Beleidigung eines älteren Herrn wichtiger als der Erfolg der eigenen Mannschaft. Braucht man noch mehr Beweise, dass es diesen Ultra-Fans gar nicht um Fußball geht? Wie lange will die Bundesliga noch zusehen? Wo sind die konkreten Vorschläge?

Den Bundesliga-Bossen muss klar sein: Hier steht ihre Glaubwürdigkeit auf dem Spiel.

ZU FEVER PIT'CH
Fever Pit'ch ist der tägliche Fußball-Newsletter von SPORT1-Chefredakteur Pit Gottschalk. Jeden Morgen um 6.10 Uhr bekommen Abonnenten den Kommentar zum Fußballthema des Tages und die Links zu den besten Fußballstorys in den deutschen Medien. Den kostenlosen Newsletter erhalten Sie hierhttp://newsletter.pitgottschalk.de

Nächste Artikel
previous article imagenext article image