vergrößernverkleinern
Yussuf Poulsen (l.) und RB Leipzig empfangen Philipp Lienhart und den SC Freiburg am Samstag vor leeren Rängen
Yussuf Poulsen (l.) und RB Leipzig empfangen Philipp Lienhart und den SC Freiburg am Samstag vor leeren Rängen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

München - Mit RB Leipzig gegen SC Freiburg ist nun auch die neunte Partie des 26. Bundesliga-Spieltags zum Geisterspiel ernannt worden.

Der Geisterspieltag in der Bundesliga ist komplett!

Auch die Partie RB Leipzig gegen SC Freiburg (Sa. ab 15.30 Uhr im Liveticker) wird wegen der Covid-19-Krise vor leeren Rängen stattfinden. Das teilte der sächsische Gastgeberklub am Mittwoch mit.

Damit finden alle neun Partien des 26. Spieltags von Freitag bis Montag unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

"Trotz weiterhin sehr wenig Infizierter im Leipziger Raum wollen wir zum einen das gesundheitliche Risiko minimieren", erklärte RB -Geschäftsführer Oliver Mintzlaff diesen Schritt, "zum anderen möchten wir durch diese Entscheidung dazu beitragen, einer potenziellen Wettbewerbsverzerrung durch die mögliche unterschiedliche Handhabung an den verschiedenen Bundesliga-Spielorten aktiv entgegenzuwirken."

Meistgelesene Artikel

Am Dienstag fand das Achtelfinal-Rückspiel in der Champions League der Leipziger gegen Tottenham Hotspur noch regulär statt. Über 42.000 Zuschauer in der Red-Bull-Arena sahen ein 3:0 von RB und den erstmaligen Einzug ins Viertelfinale der Königsklasse.

Nächste Artikel
previous article imagenext article image