Lesedauer: 2 Minuten
teilenE-MailKommentare

Rio Ferdinand glaubt nicht, dass Philippe Coutinho der perfekte Transfer für Manchester United wäre. Bayerns Leihspieler passe besser zu einem anderen Team.

Rio Ferdinand hat Manchester United davor gewarnt, im kommenden Sommer Philippe Coutinho, der aktuell noch an den FC Bayern verliehen ist, vom FC Barcelona zu verpflichten.

Der ehemalige Weltklasse-Verteidiger bezeichnete Coutinho zwar als "großes Talent", glaubt aber nicht, dass der Brasilianer seinen ehemaligen Verein verbessern würde.

"In Liverpool war er ein unglaublicher Spieler, aber seit er Liverpool verlassen hat, hat er seine damaligen Top-Leistungen nicht mehr auf den Platz gebracht", erklärte Ferdinand während eines Q&A auf seiner Instagram-Seite.

Anzeige

Dazu kommt Uniteds besondere Beziehung zu Coutinhos Ex-Klub: "Wäre er eine gute Ergänzung, ja? Aber nicht für United", meinte Ferdinand. "Er hat für Liverpool gespielt, also ist es schwierig. Die Rivalität ist verrückt."

Coutinho hat die hohen Erwartungen seit seinem 142 Millionen Pfund teuren Wechsel vom FC Liverpool nach Barcelona vor zwei Jahren nicht wirklich erfüllt. Auch beim FC Bayern überzeugte er bislang nur sporadisch, weshalb Barca den 27-Jährigen angeblich nicht mehr zurückhaben will.

"In Barcelona hatte er Schwierigkeiten, sich dort einzufügen, und dann hat er bei Bayern auch nicht wirklich gut abgeliefert", analysierte Ferdinand. "Ich glaube, er ist ein großer Spieler, er muss gerettet werden."

Coutinho sollte zu Tottenham wechseln

Abgesehen von United hält Ferdinand eine Rückkehr des Spielmachers auf die Insel aber für die beste Lösung. "In die Premier League, zu einer passenden Mannschaft zurückzukommen, wäre für ihn eine Erlösung - das braucht er", sagte die United-Legende. 

Meistgelesene Artikel

Ferdinand bezweifelt allerdings, dass Arsenal der richtige Schritt für Coutinho sei, besser geeignet wäre Tottenham. "Würde er die Spurs verbessern? Ja, das würde er, zu 100 Prozent. Leute wie (Harry) Kane, Dele (Alli), (Heung-Min) Son usw. würden alle von jemandem wie ihm profitieren", prophezeite Ferdinand.

Coutinho wäre daher "eine großartige Verstärkung für den Kader der Spurs. Arsenal würde er auch auf jeden Fall verbessern, aber wo soll er in ihrem System spielen? Sie haben (Mesut) Özil. Ich mag Özil, wenn er gut gespielt hat."

Für die absoluten Top-Klubs wie den FC Liverpool oder Manchester City reiche es aktuell nicht mehr. "Kaum eine Mannschaft kann sich ihn leisten. Und zu City, Liverpool passt er nicht mehr, nicht in solch eine Mannschaft", betonte Ferdinand. 

Nächste Artikel
previous article imagenext article image